| 00.00 Uhr

Handball
ATV II verliert beim Schlusslicht, TV Issum sorgt für Überraschung

Handball: ATV II verliert beim Schlusslicht, TV Issum sorgt für Überraschung
Lena Holzer steuerte sechs Tore zum Issumer Sieg bei. FOTO: mvo
Aldekerk/Issum. Handball-Verbandsliga der Frauen: TV Issum besiegt den Tabellenzweiten Königshof, Aldekerker Reserve fällt auf den vorletzten Platz zurück. Von Stefan Mülders

Vor den Herbstferien hatte sich die Reserve der Aldekerker Handballerinnen noch über den ersten Saisonsieg gegen den Lokalrivalen aus Issum gefreut. Jetzt sieht die Lage schon wieder ganz anders aus: Anstatt in Bocholt einen eingeplanten Sieg zu landen, findet sich das Team um Trainerin Elke Merkentrup plötzlich auf dem vorletzten Tabellenplatz der Verbandsliga wieder. Die Issumerinnen hingegen konnten in eigener Halle gegen den Tabellenzweiten Königshof punkten und rückten damit auf Platz sechs vor.

TSV Bocholt - TV Aldekerk II 23:21 (10:11). Nichts war's mit der Motivation aus dem ersten Saisonsieg, die Aussicht auf einen Sieg beim Schlusslicht erwies sich als trügerisch. Aldekerks Frauen-Reserve musste eine bittere und damit bereits dritte Saisonniederlage hinnehmen. Damit trennt sie jetzt nur noch die Tordifferenz von der roten Laterne. Was bei Trainer Elke Merkentrup natürlich für Enttäuschung sorgt. Und Ärger darüber, wie die herausgearbeiteten Chancen verwertet wurden: "Was wir verballert haben, reicht für zwei Spiele. Egal, ob Siebenmeter, den Nachwurf oder die hundertprozentigen Chancen frei vorm Tor: Der Spielaufbau war gut und dann kam nix mehr - oder zumindest zu wenig für einen Sieg."

Die Tatsache, dass gerade mal acht Feldspielerinnen und eine Torfrau zur Verfügung standen, kann da auch nicht als Entschuldigung gelten, denn spielerisch lief es ja einigermaßen. Und die Partie hatte mit einer 3:1-Führung für den ATV verheißungsvoll begonnen. Aber schon in dieser Phase waren erste Fehler in der Defensive zu bemerken, die Bocholt immer wieder einluden. Das Spiel blieb deshalb knapp mit leichtem Vorteil für die Gäste, kippte aber nach dem Seitenwechsel. Da nämlich gelang es Bocholt, selbst in Führung zu gehen und Aldekerk hinterherlaufen zu lassen. Es kam noch mal zum Ausgleich (17:17), für mehr aber reichte die zu geringe Durchschlagskraft nicht.

TV Aldekerk II: Stahlberg - Kleinmanns (9/6), Dahners (5), Wick (4), Kapowitz (1), Dellbrügge (1), Anstoots (1), Waltereit, Saars.

TV Issum - DJK Adler Königshof 18:12 (9:6). Die Spielpause hat den Issumer Handballerinnen offensichtlich geholfen. Vergessen war die bittere Niederlage in Aldekerk, als das Team von Marco Tobae den Tabellenzweiten empfing. Schon in den ersten Minuten wurde deutlich, dass der Trainer seine Mannschaft gut auf die Gäste eingestellt hatte. "Königshof hat vor allem einen starken Rückraum. Den mussten wir in den Griff bekommen." Was sehr gut gelang. Die Adler fanden zunächst überhaupt keinen Weg durch die TVI-Abwehr, die ihr in 5:1-Formation begegnete. Nach gut zwölf Minuten stand es dank sehr weniger eigener Fehler 5:0 für Issum. "Wir haben sehr ruhig gespielt und unsere Chancen ohne Stress zu nutzen gewusst", freute sich Tobae. Der Weg aus der Kabine heraus war von etwas Unsicherheit begleitet. Issum musste die ersten Minuten nach Wiederanpfiff in doppelter Unterzahl beginnen und wusste, dass beim knappen Halbzeitresultat jetzt die Gefahr groß war, dass Königshof verkürzen oder gar das Spiel drehen könnte.

Doch das erste Tor machte der TVI und gewann so weitere Sicherheit. Die Gäste kamen zwar tatsächlich noch auf zwei Tore heran, doch Tobaes Mannschaft kontrollierte weiter das Spiel und setzte sich ab der Mitte der zweiten Hälfte klarer ab. Dabei wurde die Begegnung die gesamte Zeit über mit hoher Intensität vor allem aus den Abwehrreihen heraus geführt. "Unsere Defensive hat sehr gut funktioniert. Auch Laura Graef hat wieder eine hervorragende Leistung gezeigt, die sie mit erneut drei gehaltenen Siebenmetern krönen konnte."

TV Issum: Graef, Fuchs - Holzer (6/5), Heinemann (5), Bosser (3), Pottbäcker (1), Schütz (1), Hackstein (1), van Stephaudt (1), Rörthmanns, Ferschen, Kroppen, Klaumann.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: ATV II verliert beim Schlusslicht, TV Issum sorgt für Überraschung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.