| 00.00 Uhr

Handball
ATV kämpft um den Gruppensieg

Aldekerk. Handball-Bundesliga der A-Juniorinnen, Vorrunde: VfL Oldenburg - TV Aldekerk (Sa., 15 Uhr). Weil die Mannschaft von Dagmara Kowalska und Georg van Neerven den Einzug in die Zwischenrunde bereits festgezurrt hat, steht für die Aldekerker Bundesliga-Mädchen eine entspannte Reise zum letzten Gruppenspiel nach Oldenburg auf dem Programm.

Doch so ganz ohne Ehrgeiz und Siegeswillen wird es am Samstag in der "BBS-Sporthalle" im Ortsteil Wechloy nicht zugehen, denn die Teams spielen um den Gruppensieg in der Vorrunde. Das ist nicht nur der Kampf ums Prestige, sondern die Möglichkeit, sich die optimale Ausgangsbasis für die nächste Runde zu schaffen. In dieser Runde der letzten 16 werden neue Gruppen gebildet, die sich aus jeweils zwei Gruppensiegern und zwei Zweiten zusammensetzen. Ein Gruppensieg ist somit zwar nicht die Eintrittskarte fürs Viertelfinale, aber die wahrscheinlich bessere Startposition.

Die Aldekerkerinnen fahren auch keineswegs chancenlos ins Oldenburger Land. Das Hinspiel in der Vogteihalle ging nur knapp an den VfL, trotz vier vergebener Strafwürfe der Aldekerkerinnen lagen die Oldenburgerinnen am Ende mit nur zwei Treffern vorne. "Zu Beginn der Saison waren wir nicht clever genug", sagte Kowalska, die zudem eine schwache Startphase ihrer Mannschaft gesehen hatte, im Vorfeld des Rückspiels.

Definitiv fällt Birga van Neerven aus, die ein halbes Jahr in Australien verbringt. Die anderen Spielerinnen sind fit und brennen darauf, dem VfL vielleicht doch noch auf der Zielgeraden den Gruppensieg streitig zu machen.

(CaB)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: ATV kämpft um den Gruppensieg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.