| 00.00 Uhr

Handball
ATV-Reserve hat ein "dickes Brett" zu bohren

Aldekerk. Handball-Verbandsliga, Männer: TV Geistenbeck - TV Aldekerk II (heute, 19.15 Uhr). Ein bisschen Respekt hat die Aldekerker Reserve schon vor dem nächsten Gegner. Der TV Geistenbeck war es, der den ATV II vor fast drei Jahren im Aufstiegskampf ausbremste und daher bleibenden Eindruck hinterließ. "Wir mussten uns davon erst mal ein Jahr erholen, ehe wir dann doch selbst den Weg nach oben gefunden haben", sagt ATV-Spielertrainer Nils Wallrath. "Geistenbeck ist eine auf hohem Niveau eingespielte Truppe und inzwischen eine feste Größe in der Liga.

Das wird also ein dickes Brett, das wir zu bohren haben." Dass der ATV aufgrund des Feiertags in dieser Woche nur ein Mal trainieren konnte, will Wallrath nicht schon vorab als Entschuldigung gelten lassen. Es wäre wichtig, jetzt noch die beiden Punkte mitzunehmen. Mit dieser Einstellung fahre man - voraussichtlich voll besetzt - nach Mönchengladbach. "Nach dieser Begegnung wartet mit Dülken erst der aktuelle Tabellenführer auf uns, und mit Königshof folgt anschließend ein weiterer Aufstiegsfavorit. Die schweren Spiele kommen also erst noch für uns, und wir wollten vor Weihnachten zehn Punkte auf dem Konto haben."

Dazu fehlt aktuell noch einer, aber je mehr noch in diesem Jahr gesammelt werden, desto entspannter wird man das nächste angehen können.

(stemu)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: ATV-Reserve hat ein "dickes Brett" zu bohren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.