| 00.00 Uhr

Lokalsport
Aufbaugegner für den TV Aldekerk

Lokalsport: Aufbaugegner für den TV Aldekerk
Svenja Rottwinkel möchte morgen in Wülfrath ihren Teil zum geplanten Auswärtssieg des TV Aldekerk beitragen. FOTO: Gerhard Seybert
Aldekerk. Dritte Handball-Liga der Frauen: ATV tritt beim Schlusslicht TB Wülfrath an. Von Carsten Bleckmann

Dritte Handball-Liga der Frauen: TB Wülfrath - TV Aldekerk (Sa., 17.30 Uhr, Sporthalle an der Fortunastraße). Glück und Pech liegen (nicht nur) im Sport oftmals ganz nah beieinander. Eine schmerzvolle Erfahrung machen zurzeit die Handballerinnen aus dem Ratinger Vorort durch. Nur wenige Monate nach dem gefeierten Aufstieg in die Dritte Liga sind die Kalkstädterinnen hart auf dem Boden der Realität aufgeschlagen. In zehn Spielen gelang der Mannschaft um Trainer Lars Faßbender nur ein Sieg - folgerichtig klebt der Aufsteiger am Tabellenende.

In erster Linie spielerische Defizite sind dafür verantwortlich, dass der Neuling seine Erfolgsgeschichte bislang nicht fortschreiben kann. Wenn die Aldekerkerinnen morgen nach Wülfrath fahren, werden sie alles dafür tun, dass die rote Laterne dort auch über die Feiertage am Weihnachtsbaum brennt. Die Leistungen der Grün-Weißen konnten sich in den vergangenen Wochen sehen lassen. Allerdings war die Ausbeute schlicht und einfach zu gering. "Das ist sehr ärgerlich", hatte Trainerin Dagmara Kowalska die letzten Spiele ihrer Mannschaft kommentiert. Die Zeit ist daher reif, dass endlich wieder Zählbares auf die Habenseite kommt.

Der Turnerbund soll sich für die Aldekerker Auswahl nach Möglichkeit als idealer Aufbaugegner erweisen. Wenn die Grün-Weißen sofort auf Tempo setzen und sich dem Gegner nicht anpassen, sollten sie die Halle als Siegerinnen verlassen können.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Aufbaugegner für den TV Aldekerk


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.