| 00.00 Uhr

Jugendfußball
Ausrufezeichen der Junioren-Kreisauswahl

Kreis Kleve. Anfang Juli hat in der Sportschule Duisburg-Wedau ein Kreisauswahl-Fußballturnier für Junioren (D2-Jugend) stattgefunden. 182 Nachwuchsfußballer aus 13 Kreisen des Fußballverbands Niederrhein haben mitgemacht. Dabei hatten die Kicker zudem die Möglichkeit, sich für Lehrgänge auf Verbandsebene zu qualifizieren.

Sechs Spieler aus der Kreisauswahl Kleve/Geldern wurden am Ende dafür nominiert. Während des Turniers wurden die Spieler von Verbandssportlehrern beobachtet. Auf Verbandsebene haben die Talente dann die Möglichkeit, sich einen Platz im Kader des Niederrheins zu sichern, um zukünftig an Länderpokalen des DFB teilzunehmen. "Der Kreis Kleve/Geldern hat ein sehr engagiertes Turnier gespielt. Das Team hat sehr sehenswerte und technisch anspruchsvolle Spiele gezeigt und völlig verdient eine hohe Anzahl an Einladungen für die nächsten Maßnahmen des FVN erhalten", sagte Auswahltrainer Dominik Huißmann.

Ergebnisse der Kreisauswahl Kleve/Geldern: Kreis Kleve/Geldern - Kreis Duisburg 0:0, Kreis Rees/Bocholt - Kreis Kleve/Geldern 1:3 (Tore: Nick Ernst (2), Noah Thier), Kreis Kleve/Geldern - Kreis Wuppertal 5:4 (Tore: Mehmet Yaman (2), Miguel Mooren (2), Nick Ernst), Kreis Düsseldorf - Kreis Kleve/Geldern 2:0.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jugendfußball: Ausrufezeichen der Junioren-Kreisauswahl


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.