| 00.00 Uhr

Volleyball
Außenseiter mit guten Chancen

Volleyball: Außenseiter mit guten Chancen
Laura Höing (r.) möchte morgen mit der Eintracht den nächsten Schritt in Richtung Klassenerhalt machen. FOTO: Markus van Offern
Geldern. Volleyball-Regionalliga der Frauen: VC Eintracht empfängt Tabellenzweiten.

VC Eintracht Geldern - SV Blau-Weiß Aasee (Samstag, 17.30 Uhr, Halle "Am Bollwerk"). Vor dem Start in die Rückrunde hat Thomas Cöhnen, Trainer des VC Eintracht Geldern, eine einfache Rechnung aufgestellt: "Die Gegner, die wir bereits geschlagen haben, möchten wir noch einmal besiegen. Und gegen die anderen möchten wir uns möglichst oft revanchieren." Unter dem Strich kommt dabei in jedem Fall der Klassenerhalt heraus. Die erste Etappe auf dem Weg dorthin hat seine Mannschaft bereits erfolgreich absolviert. Gegen die SG Herne gelang im ersten Spiel des neuen Jahres ein 3:0-Erfolg. Zwar folgte am vergangenen Sonntag ein 0:3 beim Spitzenreiter VC Allbau Essen-Borbeck - doch die Niederlage beim Topfavoriten hatte der Aufsteiger ohnehin einkalkuliert.

Im Heimspiel gegen den SV Blau-Weiß Aasee aus Münster ist Eintracht erneut Außenseiter. Doch gegen den Tabellenzweiten rechnet sich die Mannschaft gute Chancen aus, für eine Überraschung sorgen zu können. In der Hinserie kassierte der Neuling zwar eine 0:3-Schlappe. Klingt deutlich. Doch die Satzergebnisse sprechen eine andere Sprache: 28:30, 24:26, 24:26. "Damals stand jeder Satz auf der Kippe. Wenn wir diesmal das nötige Glück auf unserer Seite haben, ist alles möglich", sagt Cöhnen.

Allerdings sollte die Eintracht gewarnt sein: Der Gegner aus Münster unterstrich vor zwei Wochen mit einem 3:1-Erfolg gegen den Spitzenreiter aus Essen seine Ambitionen auf den Titelgewinn.

(holt)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Volleyball: Außenseiter mit guten Chancen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.