| 00.00 Uhr

Lokalsport
Auswärtssieg und Schützenhilfe: TV Issum bejubelt Klassenerhalt

Issum/Aldekerk. Handball-Verbandsliga der Frauen: TVI löst Pflichtaufgabe und feiert. Ersatzgeschwächter TV Aldekerk II verliert deutlich in Rheinhausen. Von Stefan Mülders

TV Walsum-Aldenrade II - TV Issum 20:25 (11:13). Ihre Hausaufgaben hatten die Issumer Handballerinnen bereits am Samstag gemacht. Beim Absteiger TV Walsum-Aldenrade II machten die Gäste mit einer starken und geschlossenen Mannschaftsleistung den Pflichtsieg in Sachen Klassenerhalt perfekt. Gestern Abend durfte dann gefeiert werden, nachdem der Tabellenzweite Eintracht Duisburg mit einem 32:30 gegen den Drittletzten SV Friedrichsfeld die erhoffte Schützenhilfe geleistet hatte. Der TV Issum beendet die Saison als Tabellenneunter und ist gerettet - die befürchtete Relegation bleibt der Mannschaft erspart.

In Walsum benötigten die Gäste rund 20 Minuten, ehe sie richtig in Tritt gekommen waren. "Die Anfangsphase war etwas gewöhnungsbedürftig", kommentierte Trainer Marco Tobae später die Begegnung. "Aber danach haben wir uns deutlich gesteigert und am Ende auch absolut verdient gewonnen." Der TVI zog das Tempo merklich an und ging mit einer Führung in die Kabine.

Nach dem Seitenwechsel drehte die Mannschaft richtig auf, arbeitete in der Abwehr noch aggressiver und verschaffte sich Chancen, die zum zwischenzeitlichen 22:13 führten. Zwölf Minuten vor dem Ende war der benötigte Sieg damit unter Dach und Fach. "Ich habe zum Schluss auch die jüngeren Spielerinnen eingesetzt. In Walsum haben die Dinge funktioniert, die wir im Saisonverlauf mehrfach vermisst hatten. Jetzt freuen wir uns, dass wir gerettet sind", sagte Tobae.

TV Issum: Graef, Fuchs - Hackstein (7), Heinemann (5), van Stephaudt (4), Kroppen (3), Holzer (3/2), Schütz (2), Rörthmans, Ferschen, Mannke, Bruckmann.

VfL Rheinhausen - TV Aldekerk II 28:22 (16:12). Nach einer anfänglichen 2:0-Führung lief bei den Gästen zu wenig zusammen, um ein Spiel gewinnen zu können. Die Gastgeberinnen profitierten häufig von den Fehlern der Grün-Weißen und verschafften sich bereits bis zur Pause einen komfortablen Vorsprung. "Im Grunde genommen haben wir uns selbst geschlagen", meinte Trainer Elke Merkentrup. "Rheinhausen hat unsere Patzer sofort bestraft. Und wir waren auch in der Rückwärtsbewegung nicht schnell genug."

Die Grün-Weißen konnten ihre relativ hohe Fehlerquote während des gesamten Spiels nicht abstellen. "So lassen sich keine Spiele gewinnen. Unter dem Strich sind wir froh, dass wir unter relativ schwierigen Voraussetzungen eine ordentliche Saison gespielt haben. Wir haben das gesicherte Mittelfeld rechtzeitig erreicht und hatten mit dem Abstieg nichts zu tun", sagte Merkentrup.

TV Aldekerk II: Stahlberg - Kleinmanns (8), Hambach (4), Babucke (3), Dahners (2), Schoemakers (1), Saars (1), Nebel (1), Waltereit (1), Sett.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Auswärtssieg und Schützenhilfe: TV Issum bejubelt Klassenerhalt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.