| 00.00 Uhr

Handball
B-Juniorinnen des ATV kassieren bittere Niederlage nach Kantersieg

Aldekerk. Handball-DM: "Final-Four"-Turnier ist für den Aldekerker Nachwuchs in weite Ferne gerückt. C-Juniorinnen stehen vor Gewinn des Westdeutschen Titels. Von Carsten Bleckmann

Vorrunde um die Deutsche Handball-Meisterschaft der B-Juniorinnen: TV Aldekerk - HSG Würm-Mitte 34:12 (16:6); TV Aldekerk - SV Henstedt/Ulzburg 19:23 (9:7). Trainer Jörg Hermes gab sich gestern trotz der kurz zuvor erlittenen Niederlage gegen den Gruppenfavoriten SV Henstedt/Ulzburg kämpferisch. "Für uns ist die Aufgabe jetzt klar. Wir müssen mit fünf Toren Differenz in Henstedt gewinnen. Das muss jetzt unser Ziel sein." Das "Final-Four"-Turnier der besten vier Mannschaften Deutschlands ist für seine Schützlinge zwar in die Ferne gerückt, aber keinesfalls aus dem Blickfeld geraten. Im ersten Spiel des Wochenendes hatte der ATV am Samstag den Gast aus dem bayrischen Würm/Unterpfaffenhofen in einer einseitigen Partie aus der Vogteihalle gefegt und sich eine gute Ausgangsbasis beschert.

Dass gestern nichts aus dem erhofften zweiten Sieg wurde, lag an einem wesentlich stärkeren Gegner und ein wenig fehlender Cleverness. Über weite Strecken der hochklassigen Partie hatten die Gastgeberinnen geführt und bis zehn Minuten vor dem Ende noch gleichauf gelegen (16:16). Gegen Ende jedoch nutzten die Nordlichter ihre Chancen clever, setzten die entscheidenden Treffer und brachten die Punkte über die Ziellinie. Am Ende waren es aus Aldekerker Sicht vielleicht zwei Tore zu viel, doch mussten die Mädchen dem hohen Tempo Tribut zollen. "Wir werden aus unseren Fehlern lernen", sagte Hermes. "Vier Tore sind hoch, aber aufholbar."

TV Aldekerk: Müller, Rosenzweig, Jöbkes - D. Bleckmann (17/7), Kunert (11), van Neerven (8/2), Schütten (7), L. Bleckmann (5), Freude (3), Schmidt (1), Spriewald (1), Mannheim, Weisz.

Hinspiel um die Westdeutsche Meisterschaft der C-Juniorinnen: TV Aldekerk - VT Kempen 20:9 (9:4). Spätestens in der Pause schwoll der Aldekerker Trainerin Ina Bleckmann der Kamm. Ihre Mannschaft war gegen einen ideenarmen Gegner aus Kempen zwar deutlich besser, schaffte es zunächst aber nicht einmal ansatzweise, die Überlegenheit in Tore umzumünzen. Immer wieder stellten sich die Hausherrinnen ein Bein, produzierten viele vermeidbare Fehler und ließen beste Torgelegenheiten ungenutzt. Obwohl die Aldekerkerinnen von ihrer Normalform weit entfernt waren, sprangen unter dem Strich elf Tore Vorsprung für das Rückspiel heraus.

TV Aldekerk: Müller - Bleckmann (7/3), Willemsen (4), Zey (4), Samplonius (1), Veermann (1), Molderings (1), Laura Nebel (1), Lina Nebel (1), Weisz.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: B-Juniorinnen des ATV kassieren bittere Niederlage nach Kantersieg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.