| 00.00 Uhr

Handball
Befürchtete Niederlage für Aldekerker Reserve

Aldekerk. Handball-Verbandsliga, Frauen: Das Heimspiel gegen GSG Duisburg verliert der TV Aldekerk II mit 20:31 (9:14).

Die Befürchtungen von ATV-Trainerin Elke Merkentrup haben sich auf bittere Weise bestätigt. Gegen Duisburg musste die Reserve des TV Aldekerk eine klare Niederlage hinnehmen.

Die verbliebenen Spielerinnen aus der zweiten Mannschaft und das Auffüllen aus der dritten reichte nicht aus, um gegen ein gerade erstarktes Team in der Verbandsliga bestehen zu können. "Ohne fünf Stammspieler war nicht viel anderes zu erwarten", sagte Merkentrup. "Obwohl auch Duisburg nicht gerade eine Spitzenleistung abgeliefert hat." Der ATV lag schnell mit drei Toren hinten und hatte auch in der Folge nie die Chance, näher ranzukommen.

So war von Anfang an klar, dass man nicht mal annähernd die beiden Punkte oder wenigstens einen würde in Aldekerk halten können. "Die Mannschaft hat vorher noch nie in dieser Besetzung zusammengespielt, so war weder in der Abwehr noch im Angriff die notwendige Absprache vorhanden." Zur Unterlegenheit der Gastgeber kamen dann auch noch einige vergebene Siebenmeter und weitere klare Chancen, die nicht genutzt wurden, hinzu.

So reichte den Duisburgerinnen eine mittelmäßige Leistung, um in der Vogteihalle zu gewinnen. "Wir blicken dennoch zuversichtlich auf die nächsten Spiele, in denen uns die A-Jugendlichen wieder zur Verfügung stehen werden", sagte Merkentrup. Während Aldekerk nach der Niederlage weiter im Tabellenkeller festhängt, waren die beiden Punkte für Duisburg ein kleiner Befreiungsschlag.

(stemu)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: Befürchtete Niederlage für Aldekerker Reserve


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.