| 17.07 Uhr

Brinkmann erwartet wache Elf

Grün-Weiß Vernum – SV Neukirchen: Nach dem Sieg in Meerfeld ist die Stimmung im Vernumer Lager deutlich gestiegen. Doch nun droht schon wieder die nächste Niederlage. "Neukirchen steht nicht umsonst auf Rang zwei und hat zuletzt Walbeck geschlagen", weiß Udo Brinkmann. Zwar hätte seine Elf gegen Wachtendonk gepunktet und dabei gezeigt, dass sie auch mit Spitzenteams mithalten kann. Doch Vernums Trainer ist vorsichtig: "In Meerfeld musste ich meine Jungs in der Pause aufwecken. Gegen Neukirchen darf man es sich aber nicht erlauben, eine Halbzeit zu verschenken." Entsprechend wäre er mit einem Unentschieden schon sehr zufrieden, "das erwarte ich auch". Dafür müsse sich das Team aber anstrengen. Durch Ausfälle schlage nun die Stunde derjenigen, "die sonst draußen stehen und meckern."

SV Millingen – TSV Wa./Wa.: Die Auswirkungen des ersten Tabellenplatzes sind in Wachtendonk schon zu spüren. Am Dienstag kurierte der eine oder andere Spieler noch Blessuren aus, "aber bis Sonntag will jeder wieder fit sein", berichtet Trainer Frank Goldau. In Millingen ist der TSV gefordert, seine Spitzenposition zu verteidigen. "Wir nutzen derzeit unsere Chancen ganz gut", freut sich Goldau. Was ihm jedoch nicht gefällt, ist die gestiegene Zahl an Gegentoren in den vergangenen Partien. "Daran müssen wir arbeiten." In Millingen werde sein Team auf drei Punkte gehen, um die Serie von jetzt zehn Spielen ohne Niederlage auszubauen.

VfL Repelen – Kevelaerer SV: Aus der Mannschaft ist zu hören, dass es beim Training des KSV wieder mehr zur Sache geht. Doch richtig zufrieden ist Horst Gecks deshalb noch lange nicht. "Es werden nach meinem Geschmack noch zu viele Fehler gemacht", sagt der Trainer. Nicht jeder könne mit dieser Kritik umgehen, doch habe er den Eindruck, dass sie angenommen werde und "versucht wird, die Fehler abzustellen". Das hießt aber noch lange nicht, dass in Repelen jetzt gleich ein Sieg folgt. Denn Gecks hat den VfL zuletzt in Sonsbeck als "technisch gute Truppe" gesehen, die dem einstigen Tabellenführer phasenweise "eine Lehrstunde erteilt hat". Immerhin scheint sich die personelle Lage beim KSV vor dem Auswärtsspiel zu entspannen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Brinkmann erwartet wache Elf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.