| 00.00 Uhr

Handball
Cengiz' Glanztat leitet den Kantersieg ein

Handball: Cengiz' Glanztat leitet den Kantersieg ein
Vier Punkte aus den ersten drei Spielen: Der TV Aldekerk - hier Maike Kern im Angriff - hat einen gelungenen Start in die neue Drittliga-Saison erwischt. Gegen die SFN Vechta überzeugte die Mannschaft vor allem in der Schlussphase. FOTO: Gerhard Seybert
Aldekerk. Dritte Handball-Liga der Frauen: TV Aldekerk - SFN Vechta 34:26 (18:15). Rund 300 Besucher erleben in der Vogteihalle eine abwechslungsreiche Begegnung. Die Grün-Weißen feiern zweiten Sieg in Folge und verbessern sich auf Platz fünf. Von Carsten Bleckmann

Am Ende waren es ein paar Tore zu viel, die die beiden Kontrahenten beim Abpfiff des guten Schiedsrichtergespanns Vivian Schaaf und Mariam Scharifi aus Frechen trennten. Doch in den letzten Minuten der Partie hatte sich die Anspannung der Aldekerkerinnen in einem munteren Spiel auf ein Tor entladen, dem die Sportfreundinnen Niedersachsen nichts mehr entgegen zu setzen hatten.

Überhaupt war Torewerfen nicht schwer an diesem Nachmittag, was nicht an schlechten Torhüterleistungen, sondern eher an der mangelnden Bereitschaft zweier Deckungsreihen lag, sich den gegnerischen Angreiferinnen engagiert gegenüber zu stellen. Die Gäste aus Vechta waren schon zeitig in Kerken angereist und machten dann auch deutlich, dass sie nicht gekommen waren, um die Punkte kampflos abzugeben.

So entwickelte sich vor rund 300 Zuschauern in der Vogteihalle eine attraktive Partie mit vielen Toren und wechselnden Führungen. Nach der erstmals deutlichen Führung zum Kabinengang hatte diese lange Zeit Bestand, da ATV-Coach Dagmara Kowalska die beste Angreiferin der Gäste kurz decken ließ und das gegnerische Angriffsspiel damit ausbremste.

Dennoch wurde es noch einmal eng. Nach einem Strafwurftor der gut aufgelegten Angelina Huppers zum 25:22 schlossen die Gäste auf und waren plötzlich auf Schlagdistanz. Das Spiel drohte zu kippen, ehe Torhüterin Tugce Cengiz fünf Minuten vor dem Abpfiff die entscheidende Aktion des Spiels hatte. Sie parierte einen Gegenstoß, der den direkten Anschlusstreffer bedeutet hätte. Davon sollte sich der Gegner, der bis zu diesem Zeitpunkt tapfer gekämpft hatte, nichte mehr erholen.

Die Grün-Weißen konterten umgehend und legten bis zum Ende noch ein paar Treffer drauf. "Ich wusste, dass es heute nicht einfach für uns wird", sagte im Anschluss eine glückliche Aldekerker Trainerin. "Wir haben die Konzentration bis zum Schluss halten können und einen wichtigen Sieg eingefahren." Am kommenden Wochenende ist zunächst einmal spielfrei. Danach tritt der TV Aldekerk in Solingen beim HSV Gräfrath an - beide Mannschaften haben nach drei Spielen respektable 4:2-Punkte auf ihrem Konto.

TV Aldekerk: Schindowski, Cengiz, Leuf - A. Huppers (7/3), Heimes (6), F. Huppers (6/2), Rottwinkel (5/2), Kühn (4), Gilej (3/1), Rütten (2), Kern (1), Akeredolu, Bleckmann, Kunert.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: Cengiz' Glanztat leitet den Kantersieg ein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.