| 00.00 Uhr

Lokalsport
Das ganze Dorf feiert die Sportwoche

Lokalsport: Das ganze Dorf feiert die Sportwoche
So hätte es sich der langjährige Jugendleiter Jupp Tillmanns gewünscht: Während der Sportwoche kümmert sich der FC Aldekerk darum, dass vor allem die jüngsten Kicker auf ihre Kosten kommen. FOTO: FC Aldekerk
Aldekerk. Der FC Aldekerk ist ein Fußballverein für die ganze Familie. Ab Mittwoch erinnert der FCA wieder an sein Urgestein, das sich fast 40 Jahre lang für die Jugend engagiert hat: Jupp Tillmanns. Fünf Tage lang wird auf dem "Bläk" viel geboten. Von Volker Himmelberg

Die gute Seele des FC Aldekerk ist unvergessen. Zwei Jahre, nachdem die "Helden von Bern" die Weltmeisterschaft gewonnen hatten, gründete Jupp Tillmanns die Jugendfußball-Abteilung seines Heimatvereins. Und engagierte sich bis zu seinem Tod im Jahr 1994 als Jugendleiter - fast vier Jahrzehnte lang. Seitdem richtet der FCA zum Gedenken an sein Urgestein alljährlich im Fronleichnam herum die "Jupp-Tillmanns-Sportwoche" aus.

"Das ist ein gesellschaftliches Ereignis für das ganze Dorf. An diesen Tagen besuchen auch viele Menschen unsere Sportanlage, die sonst nicht viel mit Fußball am Hut haben", sagt FCA-Vorsitzender Thomas Wesols. Ganz im Sinne des Namensgebers stehen die Nachwuchskicker im Mittelpunkt der fünftägigen Großveranstaltung.

Den Anfang machen am kommenden Mittwoch, 14. Juni, die B-Junioren und "U 17"-Juniorinnen, deren Turniere jeweils um 18 Uhr beginnen. Die Spiele werden parallel auf den Natur- und Kunstrasenplätzen ausgetragen. An Fronleichnam zeigen die E- und die D-Jugendlichen ab 10 Uhr und 13.30 Uhr ihr Können, ehe gegen Abend ein vereinsinternes Turnier stattfindet.

Der Freitag steht ganz im Zeichen der Wettbewerbe der Alten Herren (18 Uhr) und der A-Jugendlichen (19 Uhr). Rappelvoll wird's auf dem "Bläk" am Samstag, wenn ab 10 Uhr zunächst die Pampers-Liga gastiert. Die kleinsten Kicker werden bekanntlich am Rand von der ganzen Familie angefeuert. Tradition hat inzwischen das "Jux-Turnier": Ab 14 Uhr gehen beispielsweise Schützenzüge, Kegelclubs und Hobby-Mannschaften auf Torejagd. Freitags und samstags geht's abends in der "Landwehr-Arena" gesellig zu - bei Musik und dem einen oder anderen kühlen Getränk lassen sich Anekdoten besonders gut austauschen.

Wie in jedem Jahr rundet der sonntägliche Gottesdienst, der um 10.30 Uhr beginnt, die Aldekerker Sportwoche ab. Anschließend wird auch noch einmal gekickt. Zum Schluss sind die F-Junioren am Ball - so hätte Jupp Tillmanns das garantiert gefallen.

Der FC Aldekerk kann sich erneut auf ein starkes Helferteam verlassen. Insgesamt sorgen rund 50 Mitglieder und Freunde des Vereins zum Teil schon im Vorfeld dafür, dass sich Dorfbewohner und Gäste auf ein tolles Ereignis freuen dürfen. Selbstverständlich ist an allen Tagen ausreichend für Essen und Trinken gesorgt. Und die Besucher der Sportwoche können auch ausprobieren, ob sie das Zeug zum Glückspilz haben: Bei einer Verlosung gibt's viele attraktive Gewinne: vom Fernseher bis zum Modellhubschrauber.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Das ganze Dorf feiert die Sportwoche


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.