| 00.00 Uhr

Lokalsport
Debüt: Spiel, Satz und Schmetterling

Geldern. Der TC Grün-Weiß Geldern knüpft an seine Turnier-Tradition an. Dabei zeigt der Verein sein Herz für Talente. In der nächsten Woche können Kinder und Jugendliche Punkte für die DTB-Rangliste sammeln. Und bekommen viel geboten. Von Volker Himmelberg

Gabriele Wiemann weiß genau, was Jugendliche wollen. Und so hat die engagierte Tennisspielerin des TC Grün-Weiß Geldern zum Zeichenstift gegriffen und das Logo für die Premiere des "Schmetterling Open" entworfen. Auf den Flügeln des Falters prangen schaurige Totenköpfe, die Fühler sind stilisierte Tennisschläger. Die Werbung für das neue Jugendturnier, in dessen Rahmen die Talente von Donnerstag bis Sonntag, 8. bis 11. Juni, auf der Anlage "An der Bleiche" Punkte für die Rangliste des Deutschen Tennis-Bundes (DTB) sammeln können, kann sich sehen lassen.

Ohnehin spricht im Vorfeld einiges dafür, dass der Wettbewerb den jungen Sportlerinnen und Sportlern in guter Erinnerung bleibt. Denn Gabriele Wiemann, die mit ihrem Mann Marcus die "Schmetterling Open" ins Leben gerufen und ermöglicht hat, reist mit der elfjährigen Tochter Larisa regelmäßig zu Nachwuchsturnieren in der Region. "Es gibt Wettbewerbe, in denen steht die Jagd nach Punkten im Vordergrund. Es gibt aber auch solche, auf denen die Kinder glücklich sind, obwohl sie ihr Match 0:6, 0:6 verloren haben. Und an denen wollen wir uns orientieren", verspricht Wiemann.

Die Weichen sind gestellt. Für das Startgeld in Höhe von 25 Euro bekommt jeder Teilnehmer ein Willkommensgeschenk - drei Tennisbälle mit Schmetterling-Aufdruck. Dazu Apfelschorle, Obstbuffet, ein Verzehrgutschein, der bei Clubwirt Hansi Klaeßen eingelöst werden kann, und ein Rabatt-Gutschein für "Intersport Dorenkamp".

Hinzu kommt die menschliche Komponente. "Es haben sich im Vorfeld viele Helfer bereit erklärt, sich um unsere jungen Gäste zu kümmern. So entsteht eine familiäre Atmosphäre", erklärt Wiemann. Zu den Grün-Weißen, die ihren Teil dazu beitragen wollen, dass die Open-Premiere ein voller Erfolg wird, gehört auch Vorsitzender Günther Grofe. "Wir haben in Geldern eine steinalte Tennis-Kultur gehabt. Das Gelderland-Turnier war bis in die 90er Jahre hinein immer ein Highlight. Ich würde mich sehr freuen, wenn wir diese Tradition wieder etwas aufleben lassen könnten", sagt Grofe.

Neben den Wettbewerben für Mädchen und Jungen, die in den Altersklassen Junioren und Juniorinnen "U 10" bis "U 16" ausgeschrieben sind, kommen auch die Erwachsenen zum Zuge. Vorgesehen sind Turniere in der offenen Klasse und für Senioren. Topfavorit ist der Turnierleiter. Jens Janssen, Tennistrainer der Grün-Weißen und amtierender Deutscher Meister der Herren 30, greift als Zugpferd für die Zuschauer höchstpersönlich zum Schläger.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Debüt: Spiel, Satz und Schmetterling


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.