| 00.00 Uhr

Schwimmen
"Delphine" präsentieren sich in Top-Form

Schwimmen: "Delphine" präsentieren sich in Top-Form
Tobias Windisch präsentiert sich auch beim sechsten Gelderner Drachen-Cup in bestechender Form. FOTO: Ruetters
Geldern. Beim sechsten Gelderner Drachen-Cup gewinnt die Schwimm-Mannschaft des gastgebenden SC Delphin Geldern die Teamwertung. Eelkje Burghardt schwimmt sich in die deutschen Bestenlisten. Auch Tobias Windisch überzeugt.

Zum sechsten Gelderner Drachen-Cup konnte der Gelderner Schwimmverein SC Delphin Geldern erstmals "große" Vereine begrüßen. Neben dem Gastgeber und den befreundeten Aktiven des SV Neukirchen und Westfalia Herne, kamen Mannschaften der SG Neuss, SG Mönchengladbach, SSV Blau Gelb Essen, Tria Kettwig und ein starkes Team des ST Duisburg. Damit hatte der Gelderner Heimwettkampf mit diesen Teilnehmern ein wirklich hohes Niveau erreicht. Die Stimmung war ausgelassen, und es wurde über neun Stunden bester Nachwuchssport gezeigt.

Im ersten Abschnitt der Veranstaltung, einem "kindgerechten" Teil mit zu schwimmenden 25 Metern in Brust und Kraul, zeigte Lokalmatador Mats Burghardt (Jahrgang 2009) schon eine gewisse Souveränität. Bei den letzten drei Veranstaltungen, in Ratingen, Essen und jetzt Geldern, verlor er keines seiner sechs Rennen. Offensichtlich möchte er seinen beiden erfolgreichen Geschwistern Eelkje und Marinus in nichts nachstehen und tritt schon in deren Fußstapfen. Die anderen neuen Kinder der Jahrgänge 2009 und 2010 absolvierten ihren ersten Wettkampf überhaupt und schlugen sich beachtlich.

Bei den "älteren" Aktiven gab es dann richtig guten Schwimmsport zu sehen. Leider waren die etablierten Schwimmer Lukas Teneyken und Mathis Teneyken verletzungsbedingt nicht am Start, aber der SC Delphin ist ja auch in der Breite gut aufgestellt, und so zeichneten sich auch die anderen für eine positive Bilanz verantwortlich. Celine Ewert, Lydia und Sarah Rütters dominierten die 50 Meter Bruststrecke. Eelkje Burghardt (Jahrgang 2007) hatte sich für diesen Wettkampf viel vorgenommen und enttäuschte nicht. Sie wollte sich in der deutschen Bestenliste wieder nach vorne schwimmen. Und das gelang ihr auch. Über 100 Meter Lagen (1:27,91 Minuten) erreichte sie Platz drei auf der Bestenliste, über 50 Meter Brust Platz drei (43,52 Sekunden) und über 50 Meter Freistil Rang zwei (33,68 Sekunden). Marinus Burghardt, Tobias Windisch und Maxim Wolf bildeten das komplette Siegerpodest über 50 Meter Brust. Über 100 Meter Freistil konnten Sophie Heisig und Marie Verhoeven Platz eins und zwei belegen. Bei den männlichen Teilnehmern wussten Leo Petrak, Marinus Burhardt, Benjamin Bauten und Marvin Krasniqi zu überzeugen. Auf den Delphinstrecken platzierten sich Nina Backus, Lina Jonkmans und Sophie Heisig ganz vorne.

In dieser Lage konnten die Jungs des SC Delphin auf ganzer Linie überzeugen. Die Siege in vier von fünf Altersklassen gingen an heimische Schwimmer. Leo Petrak, Marinus Burghardt, Benjamin Bauten und wieder Marvin Krasniqi waren mit guten Zeiten erfolgreich. Der Höhepunkt der Veranstaltung waren die Finalläufe der Sprinter über 50 Meter Brust und 50 Meter Freistil. Hier traten die schnellsten Schwimmer von jeweils vier Jahrgängen gegeneinander an. Eelkje Burghardt belegte gegen teils zwei Jahre ältere Finalteilnehmerinnen den dritten Platz. Bei den Jungs war schon nach den Vorläufen klar, dass das Podest fest in Gelderner Hand bleiben sollte. Marinus Burghardt, Tobias Windisch und Maxim Wolf waren die Sieger. Celine Ewert konnte bei den ältesten Teilnehmerinnen der Jahrgänge 2000 und älter trotz langer Trainingspause überzeugen und sicherte sich in einer guten Zeit den ersten Platz. Im Finale über 50 Meter Freistil wusste vor allem Lina Jonkmans zu überzeugen. Sie unterbot erstmals die 30-Sekunden-Grenze und war vollauf zufrieden, da sie auch noch souverän gewinnen konnte. Insgesamt gewann die Gelderner Mannschaft die Teamwertung vor Duisburg und Neuss.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schwimmen: "Delphine" präsentieren sich in Top-Form


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.