| 00.00 Uhr

Volleyball
Die letzte Chance des SV Straelen

Gelderland. Volleyball-Landesliga der Frauen: SV Straelen - TV Voerde (Sa., 15 Uhr, Grundschulhalle Fontanestraße). Zwar stehen bis zum Saisonende noch fünf Spieltage aus. Aber im Topspiel zwischen dem Tabellendritten SV Straelen und dem Zweiten aus Voerde, der aktuell vier Punkte mehr auf seinem Konto hat, wird sich entscheiden, ob die Grün-Gelben weiter vom Aufstieg träumen dürfen.

SVS-Coach Krystian Scheinert stellt deshalb vor dem Spitzenspiel in eigener Halle unmissverständlich fest: "Wenn wir noch oben mitmischen möchten, müssen drei Punkte her." Es ist allerdings nicht gerade einfach, einen 3:0- oder 3:1-Erfolg gegen die routinierte Voerder Auswahl zu erzielen. Jedoch auch kein Ding der Unmöglichkeit - im Hinspiel gelang den Scheinert-Schützlingen ein 3:1. Damals konnte die Mannschaft als Außenseiter frei aufspielen. Morgen sieht die Situation etwas anders aus. Schließlich geht's für die Gastgeberinnen um die letzte Chance im Aufstiegsrennen.

VV Humann Essen II - VC Eintracht Geldern II (Sa., im Anschluss an das Spiel des SV Straelen). Nach ihrem glatten 3:0-Sieg gegen den MTV Dinslaken schwebten die Gelderner Spielerinnen einen kurzen Moment auf Wolke sieben. Schließlich ist bei nur einem Punkt Rückstand auf den Moerser SC der angestrebte Relegationsplatz wieder in greifbare Nähe gerückt. Im Duell mit Spitzenreiter Essen ist die Mannschaft von VCE-Coach Matthias Valentin morgen allerdings klarer Außenseiter. "Wir müssen zeigen, dass die starke Leistung gegen Dinslaken keine Eintagsfliege war", fordert der Trainer.

Moerser SC - TSV Weeze (Sa., ca. 17 Uhr, Sporthalle Prinzenstraße, Essen). Während der TSV Weeze den angestrebten Klassenerhalt bereits in der Tasche hat, ist beim Gegner das große Zittern angesagt. Lokalrivale Eintracht Geldern II, der mit den Moerserinnen um Relegationsplatz sieben rangelt, vertraut jedenfalls auf Nachbarschaftshilfe. Mut macht die Aussage von TSV-Trainer Claus Brendgen: "Wenn wir die Moerser Hauptangreiferin Sara Bjedov in den Griff bekommen, sollten wir dieses Spiel auch gewinnen können."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Volleyball: Die letzte Chance des SV Straelen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.