| 00.00 Uhr

Handball
Die letzte Hürde bis zur Dritten Liga

Handball: Die letzte Hürde bis zur Dritten Liga
Frauenpower auf der Zielgeraden: Die Mannschaft des TV Aldekerk hat heute Abend die Riesenchance, in die Dritte Liga aufzusteigen. FOTO: Thomas Binn
Aldekerk. Handball-Aufstiegsrelegation zur Dritten Liga der Frauen: Der TV Aldekerk hat im Rückspiel die Chance, aufzusteigen. Dafür muss heute aber ein Sieg beim TSV Bonn her. ATV-Trainerin Dagmara Kowalska fordert höchste Wachsamkeit. Von Carsten Bleckmann

Wer zu Beginn einer neuen Saison an den Start geht, hat die Zielgerade zwar immer im Blick, doch gerade am Anfang erscheint sie so weit weg zu sein. Während die eine oder andere Mannschaft sie schon früh aus den Augen verloren hatte, blieben die Frauen des TV Aldekerk in den vergangenen Monaten immer fokussiert und legten sich voll ins Zeug. Jetzt ist das Ziel zum Greifen nah. Nur noch 60 Minuten stehen zwischen der Mannschaft und dem Aufstieg in die Dritte Liga. Doch noch fehlen einige Zentimeter, um sich die Krone aufsetzen zu lassen.

Spätestens beim Anpfiff heute Abend um 18 Uhr wird den Aldekerkerinnen in der Sporthalle der Gesamtschule Beuel der Wind mit steifer Brise direkt ins Gesicht wehen. Nach der Hinspielniederlage mit sieben Toren werden die Bonnerinnen von der ersten Minute an versuchen, die Gäste unter Druck zu setzen. Schließlich hat der TSV eine beeindruckende Heimbilanz aufzuweisen. Nur einmal mussten sich die Bonnerinnen zu Hause geschlagen geben - und zwar gegen den Dünnwalder TV. Bereits im Hinspiel beim ATV beeindruckte Bonn mit druckvollem Spiel, als Trainer David Röhrig seine Spielerinnen aggressiv verteidigen ließ und das Spiel der Aldekerkerinnen spürbar bremste. Doch darauf sind die Grün-Weißen, die von siebzig Fans in die ehemalige Bundeshauptstadt begleitet werden, jetzt vorbereitet. Noch einmal werden sie sich nicht so verunsichern lassen.

Im letzten Spiel der Saison stehen sie knapp davor, den Aufstieg und das ausgegebene Saisonziel zu erreichen. "Wir machen das", sagt ATV-Trainerin Dagmara Kowalska, die auch im letzten Spiel auf ihr Motto vertraut und den angepeilten Aufstieg fest im Visier hat. "Wir haben im Hinspiel viel falsch gemacht. Das muss heute besser werden." Dabei wird sie auch beobachtet haben, dass die stärkere Physis ihrer Mannschaft im zweiten Abschnitt des Relegations-Hinspiels den Ausschlag gab und kann somit auch im Rückspiel auf die gute Kondition ihres Teams vertrauen. Sollte der TSV dranbleiben oder sich in den ersten Minuten sogar einen Vorsprung erarbeiten können, dürfte es vor nur zweihundert Zuschauern eine spannende Partie werden. "Die Chancen für uns sind gering", hatte Bonns Trainer David Röhrig gesagt, "aber für Gratulationen nach Aldekerk ist es noch zu früh."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: Die letzte Hürde bis zur Dritten Liga


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.