| 00.00 Uhr

Lokalsport
Die rheinischen Reiter treffen sich zu ihrem Saison-Höhepunkt

Niederrhein. Es ist so etwas wie Festival und Familientreffen zugleich: Im Pferdesportzentrum Rheinland in Langenfeld stehen ab heute bis Sonntag die Rheinischen Meisterschaften der Dressur- und Springreiter auf dem Programm. In den Altersklassen der Ponyreiter, Junioren, Jungen Reiter und Reiter werden traditionell die neuen Titelträger ermittelt.

Auf den feierlich geschmückten Dressurvierecken und dem großen Hauptplatz werden in diesem Jahr 55 Prüfungen ausgetragen, die von Reiterwettbewerbs- bis S-Niveau tollen Sport versprechen. Neben den jeweils drei Meisterwertungen stehen wieder einige Jungpferdeprüfungen auf dem Programm. Und auch die Kleinsten geraten trotz vieler hochkarätiger Prüfungen nicht in Vergessenheit: Erneut bekommen die Mädchen und Jungen die Chance, in Dressur- und Springreiterwettbewerben mit Schulpferden vor der eindrucksvollen Kulisse in Langenfeld zu reiten.

Neben hochklassigem Sport erwartet Teilnehmer sowie Zuschauer ein attraktives Rahmenprogramm, das die Rheinischen Meisterschaften nicht nur für aktive Reiter, sondern für alle Reitsportfreunde zu einer beliebten Veranstaltung macht. Für Abwechslung und Spaß sorgt die Ausstellermeile, die mit Mode und Pflegeprodukten für Mensch und Pferd aufwartet.

Auch für Essen und Trinken ist selbstverständlich gesorgt. Höhepunkt des Rahmenprogramms ist der Dinner-Abend am Samstag. In der ansonsten nur für geladene Turniergäste geöffneten Sponsoren-Lounge können die Besucher ein Buffet genießen und währenddessen die Ritte einer Dressur-Kür auf schwerstem Niveau verfolgen. Karten für diesen Augen- und Gaumenschmaus sind an der Abendkasse erhältlich.

Eine sehenswerte Show-Einlage präsentiert Evelyn Biesenbach mit ihrer Reitschule. Bei einer Pony-Quadrille werden einige ihrer Reitschüler ihr Können im Sattel unter Beweis stellen. Die Organisatoren haben auch an die jüngsten Besucher gedacht: In der DLRG-Kinderecke können sich die Kleinen beispielsweise auf einer Hüpfburg austoben. Und wie es sich für ein Reitsport-Großereignis gehört, gibt's auch die Möglichkeit zum Ponyreiten.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Die rheinischen Reiter treffen sich zu ihrem Saison-Höhepunkt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.