| 00.00 Uhr

Lokalsport
Die starken "Damen" aus Issum

Issum. Grundschülerinnen setzten im niederländischen Mierlo Gegnerinnen matt.

Zum zweiten Mal nahmen jetzt Kinder aus Issum und Alpen in Mierlo bei Eindhoven am Schachturnier für Mädchen teil, das bereits zum 28. Mal ausgerichtet wurde. Alle Teilnehmerinnen waren schon auf der Hinfahrt gut gelaunt. Daran sollte sich während der Veranstaltung nichts ändern. Die "alten Hasen", die schon im vergangenen Jahr mitgemacht hatten, fanden sich schnell zurecht und halfen den Neulingen. Sieben Runden wurden gespielt mit 20 Minuten Bedenkzeit pro Spielerin.

Am Schachbrett zeigten die Mädchen ihr Können. Wenn es mal Unstimmigkeiten gab, fanden die Kinder immer eine eigene Lösung. Fairplay wurde bei allen besonders groß geschrieben. Nele Jaegers und Maris Buhl traten erstmals in einer sehr starken Gruppe für Geübte an und sammelten jede Menge neue Erfahrungen. Sie durften dann auch eine Partie gegen die holländische "Chess- Queen" Zhaoqin Peng spielen. In der Anfängergruppe konnte sich Lena Anskohl (Viktoria Alpen) vor Alea Gödecke den ersten Platz sichern. Beide gaben nur einen Punkt ab. Den besten Debütanten-Preis errang Joy Winter aus dem zweiten Schuljahr mit 3,5 Punkten. Alle Kinder gehen noch zur Brüder-Grimm-Grundschule in Issum. Die weiteren Teilnehmer der Schule waren Zoe Eckert, Elina Gödecke, Feenja Pitta und Fiona Pitta. Eva Malmström und Zoé Voetee spielten für den FC Viktoria Alpen. Beide erspielten sich jeweils vier Punkte und zeigten tolle Leistungen.

Zum Schluss durften die Kinder auf einer Tombola ihr Glück versuchen - für jedes Mädchen gab's einen Preis. Wer Interesse am Schach hat, kann sich im Internet unter www.schachalpen-issum.de informieren.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Die starken "Damen" aus Issum


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.