| 00.00 Uhr

Lokalsport
Drei Jahrzehnte lang gesunde Finanzen

Weeze. Ende einer Ära beim Reiterverein Weeze: Ilona Jacobs löst Kassiererin Claudia Deloy ab.

Es war eigentlich wie immer: Bei der Jahreshauptversammlung des Reitervereins "von Schmettow" Weeze hatte Claudia Deloy gute Nachrichten für die Mitglieder und präsentierte eine positive Bilanz mit schwarzen Zahlen. Doch dann wurde das eine oder andere Tränchen verdrückt. Bereits vor drei Jahren hatte die Kassiererin ihren Abschied angekündigt. Claudia Deloy hielt Wort: Die Kassiererin, die drei Jahrzehnte lang großen Anteil daran hatte, dass es um den Weezer Reiterverein gut bestellt ist, stellte sich nicht mehr zur Wahl. Vorsitzender Johannes Krebbers bedankte sich unter dem Applaus der Mitglieder mit einem großen Blumenstrauß und einer Urkunde und ließ die Höhepunkte der Ära Deloy noch einmal Revue passieren.

Während ihrer Amtszeit hatte sich die Kassiererin unter anderen um die finanzielle Absicherung der Errichtung der neuen Reitanlage am Vorselaer (2005 bis '09) gekümmert. Außerdem trug Claudia Deloy vor sieben Jahren anlässlich des 125-jährigen Bestehens des RV "von Schmettow" die Adjutanten-Festkette; vor zwei Jahren wurde sie für ihr ehrenamtliches Engagement mit der Ehrennadel des Pferdesportverbandes Rheinland in Gold belohnt.

Immerhin kann die "Finanzchefin" ruhigen Gewissens aufhören. Denn der Verein hat die Nachfolge geregelt - ab sofort kümmert sich Ilona Jacobs, die als stellvertretende Geschäftsführerin viel Erfahrung mitbringt, um die Kasse der Weezer Reiter. Jacobs' bisheriges Amt übernimmt wiederum Melissa Hendricks. Außerdem bestimmte die Versammlung folgende Vorstandsmitglieder: Tanja Heimes (stellvertretende Vorsitzende), Birgit Hermens (Freizeitbeauftragte), Monika Peters (Geschäftsführerin), Bianka Cornelissen (stellvertretende Kassiererin), Ulla Beckers (Jugendwartin) sowie Stefanie Beckers, Katharina van Husen und Elena Hellmans (alle Beisitzer).

Anschließend zeichnete Johannes Krebbers die erfolgreichsten Sportler der abgelaufenen Saison aus. Herausragend sicherlich die Erfolg der 13-jährigen Alissa Horz, die mit ihrem Hengst Dorian Gray (Hengststation Wilbers) Bronze bei der Weltmeisterschaft der jungen Dressurponys in Verden und Silber beim Bundeschampionat in Warendorf erzielte. Der Pokal für den erfolgreichsten "von Schmettow"-Reiter bleibt im Besitz von Paul Paessens. Mit Sir Sirius Black konnte er erneut etliche Erfolge bis hinauf zur schweren Klasse vorweisen.

(sd)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Drei Jahrzehnte lang gesunde Finanzen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.