| 00.00 Uhr

Handball
Drei Stammkräfte fehlen dem ATV

Handball: Drei Stammkräfte fehlen dem ATV
ATV-Linkaußen Fabian Schneider wird längere Zeit fehlen. FOTO: seyb
Aldekerk. Handball-Oberliga: Heute Abend empfangen die Männer des TV Aldekerk den Tabellenletzten Unitas Haan. Angepfiffen wird die Begegnung um 19.30 Uhr. Von Reinhard Pösel

Im Zusammenhang mit den Oberliga-Handballern des TV Aldekerk stellt sich die Frage, was man zunächst hören möchte. Die gute oder die schlechte Nachricht?

Fangen wir mit der guten an. Diese bezieht sich auf den Tabellenstand der Mannschaft von Trainer Achim Schürmann. Nach der sensationell starken vergangenen Saison war rund um die Vogteihalle nicht nur vereinzelt die Ansicht zu vernehmen, dass es die Mannschaft in dieser Saison nicht einfach haben würde, wieder auf das Niveau des Vorjahres zu kommen.

Doch obwohl ihr etatmäßiger Mittelmann Lukas Hüller bisher nur zehn Minuten lang das Spiel seiner Mannschaft inspirieren konnte und danach mit einer noch immer nicht auskurierten Oberschenkelverletzung ausfiel, schaufelten die Aldekerker Handballer in sechs Spielen zehn Gewinnpunkte auf ihr Konto. Nur in Langenfeld gab es eine knappe und durchaus vermeidbare Niederlage. Macht unter dem Strich 10:2-Zähler und Platz zwei vor den punktgleichen Panthern, nur einen Punkt hinter dem derzeitigen Tabellenführer Langenfeld, der allerdings in der Hinserie noch einmal tatenlos zuschauen muss.

Mit fünf Punkten belastet ist mit Borussia Mönchengladbach ein weiterer Aufstiegsaspirant. "Die Liga hat gezeigt, dass sie ausgeglichener als im vergangenen Jahr ist. Überraschungen gibt es Woche für Woche. Gladbach ist das beste Beispiel dafür", sagt ATV-Coach Schürmann, der glücklich darüber ist, dass er mit seiner Mannschaft im dritten Jahr seines Engagements in Aldekerk und einer keineswegs optimal verlaufenden Saisonvorbereitung den Erfolgsfaden aus dem Meisterjahr wieder aufnehmen konnte.

Die Grün-Weißen haben ihn bisher auf eine recht stabile Stärke geknüpft. Daran dürfte sich, wenn alles halbwegs normal über die Bühne geht, auch heute Abend nach dem Spiel gegen den letztjährigen Aufsteiger und derzeitigen Tabellenletzten Unitas Haan nichts geändert haben. Doch auch wenn Haan nur gegen Lobberich Punkte holte, hat es gegen Top-Mannschaften der Liga wie Gladbach und die Panther nur knapp verloren. "Wir müssen aufpassen, dass wir sie nicht zu stark werden lassen", warnt Schürmann seine Mannschaft.

Die Warnung hat auch mit den schlechten Nachrichten aus dem Aldekerker Lager zu tun. In der vom TSV Aufderhöhe vor einer Woche knüppelhart geführten Begegnung musste im zweiten Durchgang des Spiels der Aldekerker Fabian Schneider mit einer übel aussehenden Knieverletzung vom Feld humpeln. "Die schlimmsten Befürchtungen haben sich gottlob nicht bewahrheitet", gab Schürmann gestern vor dem Abschlusstraining auf die heutige Partie Entwarnung. Aber die Innenbänder seien doch so stark verletzt, dass der Routinier in Aldekerker Reihen voraussichtlich acht Wochen ausfallen könnte.

Ein herber Verlust insbesondere vor den anstehenden schweren Aufgaben in Homberg und auf heimischer Platte gegen Gladbach und die Panther. Zudem wird heute gegen Haan Thomas Jentjens fehlen. Wegen seiner Hinausstellung in Solingen wurde der Linkshänder für das heutige Spiel gesperrt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: Drei Stammkräfte fehlen dem ATV


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.