| 00.00 Uhr

Handball
Eine Niederlage, die hoffen lässt

Aldekerk. ATV-Handballerinnen ziehen sich beim SSV Gartenstadt gut aus der Affäre.

Handball-Verbandsliga der Frauen: SSV Gartenstadt - TV Aldekerk II 26:22 (13:9). Unter dem Strich konnte der SSV Gartenstadt seine Favoritenrolle zwar bestätigen, hatte dabei aber keinesfalls leichtes Spiel gegen die neu formierte, junge Truppe der Aldekerker Reserve. Trainerin Elke Merkentrup musste für die Reise nach Krefeld Anne Angenvoort und Meike Vos reaktivieren, außerdem nahm sie Sylvie Sandmann aus der dritten Mannschaft mit.

"Angesichts dieser Ausgangsposition war unser einziges Ziel, von der ersten bis zur letzten Sekunde zu kämpfen und alles zu geben", sagte Merkentrup. "Das ist der Mannschaft auf jeden Fall gelungen. Und wäre unsere Bank etwas voller besetzt gewesen, hätten wir vielleicht nicht beide Punkte abgeben müssen."

Die ATV-Auswahl erwischte einen guten Start. Bis zum 8:8 hielten die Aldekerkerinnen hervorragend mit. Dann aber misslangen einige Abschlussversuche, darunter auch so genannte "hundertprozentige" Chancen. Die Gastgeberinnen schlugen daraus Kapital und gingen mit einem komfortablen Vier-Tore-Vorsprung in die Pause. Der ATV lief diesem Rückstand nach dem Seitenwechsel hinterher. Dank der kämpferischen Einstellung brach das Team aber nicht ein, kam sogar noch mal auf 20:21 heran.

Letztendlich aber reichten Kraft und Kondition nicht aus, um Tempo und Widerstand bis zum Schluss aufrecht erhalten zu können. Dennoch bleibt das gute Gefühl, die zweite Halbzeit ausgeglichen gestaltet zu haben und in der ersten nur durch Fehlwürfe in Rückstand geraten zu sein. "Ich bin mit dem Einsatz im ersten Saisonspiel hoch zufrieden. Zusammen mit den Jugendlichen ist uns noch einiges zuzutrauen", stellte Merkentrup trotz der Niederlage zufrieden fest.

TV Aldekerk II: Stahlberg - Kleinmanns (9/5), Babucke (5), Waltereit (4), Dellbrügge (2), Angenvoort (1), Saars (1), Vos, Sandmann, Sett.

(stemu)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: Eine Niederlage, die hoffen lässt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.