| 00.00 Uhr

Lokalsport
FC Aldekerk II träumt vom Aufstieg in die Kreisliga A

Gelderland. In den Fußball-Kreisligen B, Gruppen 2 und 3, stehen in den nächsten Tagen sieben Nachholspiele auf dem Programm. Von Marcel Schlack

Fußball-Kreisliga B, Gruppe 2: Union Kervenheim - SV Issum II (heute, 19.30 Uhr). Auch gegen Kervenheim bleibt Issums Trainer Michael Seuring seiner Devise weiter treu: "Gegen Gegner aus der oberen Tabellenregion möchten wir möglichst immer einen Punkt holen. So auch gegen die Union." Eine etwas andere Zielsetzung verfolgt Michael Hüls, Coach des Gastgebers: "Nach unserem Sieg in Nieukerk wollen wir nachlegen."

SuS Kalkar - SV Herongen II (heute, 20 Uhr). Nach der blamablen 0:4-Pleite beim Tabellenletzten Alemannia Pfalzdorf III hat die Heronger Reserve einiges gutzumachen. "Ich bin mir sicher, dass wir uns deutlich steigern", gibt sich HSV-Trainer Andre Lemmen vor dem Auftritt beim Tabellenfünften zuversichtlich.

Germania Wemb - TSV Weeze II (Fr., 19.30 Uhr). Nach dem 0:5-Debakel bei der SG Kessel/Ho.-Ha. hofft Wembs Trainer Ferhat Ökce darauf, dass seine Mannschaft am Freitag wieder ihr anderes Gesicht zeigt: "Ich bin zuversichtlich, dass es sich um einen einmaligen Ausrutscher gehandelt hat." TSV-Trainer Martin van Hall möchte das mit Spannung erwartete Lokalduell in keinem Fall verlieren: "Dazu müssen wir in der Abwehr gut stehen und einen geordneten Spielaufbau betreiben."

Fortuna Keppeln - SC Auwel-Holt II (Fr., 20 Uhr). Im Hinspiel trennten sich die beiden Kontrahenten 1:1-Unentschieden. Und auch in der Tabelle befinden sich beide Teams auf Augenhöhe. Deshalb spricht einiges dafür, dass die Tagesform über Sieg oder Niederlage entscheidet.

Kreisliga B, Gruppe 3: SV Lüllingen - GSV Geldern II (heute, 19.30 Uhr). Beide Kontrahenten besitzen mittlerweile gute Karten im Kampf um den Klassenerhalt. "Wenn wir gewinnen, sollte sich das Thema Abstieg endgültig erledigt haben", vermutet GSV-Trainer Hans-Peter Holterbosch. Die Chancen der Gelderner Reserve stehen nicht schlecht, da der Gastgeber einige Leistungsträger ersetzen muss.

DJK Twisteden II - SC Auwel-Holt (heute, 19.30 Uhr). Die Rollen sind klar verteilt: Während sich die Gäste noch Chancen auf den zweiten Tabellenplatz ausrechnen, benötigt die DJK-Reserve noch den einen oder anderen Punkt, um auf der sicheren Seite zu sein.

Arminia Kapellen - FC Aldekerk II (Do., 19.30 Uhr). Die Reserve des FC Aldekerk darf als Tabellenzweiter weiterhin vom Aufstieg ins Kreisliga-Oberhaus träumen. Gastgeber Arminia Kapellen hat sich längst im gesicherten Mittelfeld etabliert und möchte für eine weitere Überraschung sorgen. "Wir treffen auf einen starken Gegner, gegen den wir nur gut aussehen können", sagt Arminia-Trainer Philipp Oerding.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: FC Aldekerk II träumt vom Aufstieg in die Kreisliga A


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.