| 00.00 Uhr

Lokalsport
FC Aldekerk ist startklar für die Bezirksliga

Aldekerk. Voba-Cup, Spiel um Platz drei: Gastgeber schlägt den A-Ligisten Viktoria Winnekendonk mit 6:0. Von Volker Himmelberg

FC Aldekerk - Viktoria Winnekendonk 6:0 (3:0). Das war eindrucksvoll ! In der starken Form, in der sich der FC Aldekerk gestern präsentierte, ist die Mannschaft für den Start in der Bezirksliga bestens gerüstet. Der Gastgeber, der den Einzug ins Endspiel um den Voba-Cup gegen die Sportfreunde Broekhuysen im Elfmeterschießen verpasst hatte, spielte mit dem A-Ligisten aus Winnekendonk über weite Strecken Katz' und Maus. "Jetzt hat's für uns doch noch für einen Platz auf dem Treppchen gereicht", freute sich FCA-Obmann Heinz Hegmans über das Schützenfest.

Der neue Spielertrainer Marc Kersjes und sein Assistent Bernd Willems bilden eine sattelfeste Abwehrzentrale, gegen die in Zukunft auch so mancher Bezirksligist Probleme bekommen dürfte. Nur einmal war das Duo nicht im Bilde - und diese Szene hätte um ein Haar zum Winnekendonker Führungstreffer geführt. In der 20. Minute kam die Viktoria wie aus dem Nichts heraus zu ihrer einzigen nennenswerten Chance. Doch Fabian Keysers setzte den Ball frei stehend aus kurzer Distanz an den Pfosten. "Abhaken und weiter", forderte Viktoria-Trainer Sven Kleuskens seine Spieler auf. Der Haken an der Sache: Die Jungs hielten sich nicht daran. Denn fortan spielte nur noch der Bezirksliga-Neuling aus Aldekerk. Wobei besonders das gefährliche Sturmduo Jannis Altgen und Oliver Martens, das von Rechtsaußen Niklas Petkens tatkräftig unterstützt wurde, Werbung in eigener Sache machte. 1:0 - Altgen auf Martens (30.); 2:0 - Martens auf Altgen (40.). Kurz vor der Pause durfte sich dann auch noch der aufgerückte Lennart Wallrodt die Ecke aussuchen. Spätestens mit dem Treffer zum 3:0 war der Kampf um Platz drei im Voba-Cup entschieden.

Und für die bedauernswerte Viktoria sollte es nach dem Seitenwechsel noch schlimmer kommen. Weil der Gastgeber gar nicht daran dachte, vor eigenem Anhang einen Gang zurückzuschalten. Stefan Herrschaft, der auf der ungewohnten Position im defensiven Mittelfeld eine sehr gute Leistung zeigte, erhöhte mit einem platzierten Flachschuss auf 4:0 (66.). Drei Minuten später war wieder Jannis Altgen an der Reihe: 5:0. Den Schlusspunkt setzte der FC Aldekerk zwei Minuten vor dem Abpfiff. Bernd Willems verwandelte einen an Marius Bloemers verursachten Elfmeter - am nächsten Sonntag kann der SC Waldniel zum Meisterschaftsauftakt kommen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: FC Aldekerk ist startklar für die Bezirksliga


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.