| 00.00 Uhr

Zielscheibe
Früh strampelt, wer Weltmeister werden will

Geldern. Der Jugendwahn hat uns voll im Griff. Unlängst hat unsere spätpubertäre Fußball-Nationalmannschaft den Confed-Cup gegen eine betagte Rollator-Fraktion aus Chile gewonnen. Parallel haben die U 21-Junioren in B-Besetzung im EM-Finale Spanien überrollt. Die Titelverteidigung bei der WM 2018 in Russland ist nur noch Formsache. Der DFB blickt wie immer voraus und überlässt nichts dem Zufall.

Damit ein deutsches A-Junioren-Team die Senioren-Europameisterschaft 2020 dominiert, tritt ab der Bundesliga-Saison 2018/19 eine "Youngster-First"-Regelung in Kraft. 70 Prozent aller Spieler eines Liga-Teams müssen sich noch im Teenager-Alter befinden. Für den Rest gilt ab 25 Altersteilzeit, das Ausschleichen aus der Arbeitswelt binnen zweier Jahre und anschließende Frühverrentung bei 97-prozentigen Grundbezügen.

Selbstverständlich sind an der Basis die Fußball-Kreise angehalten, Perspektivspieler noch früher als bisher zu fördern. Unser Fußballkreis 8 bringt sich dabei extrem innovativ ein. In Kooperation mit den Funktionären hat die Abteilung Geburtshilfe im Gelderner St. Clemens-Hospital die Pränatal-Diagnostik für kommende Weltmeister (PND-WM) entwickelt. Anhand der Ultraschall-Bilder der Föten lassen sich nicht nur das Geschlecht, sondern auch das Temperament und die fußballerische Disposition erkennen. Am Strampelverhalten, unter Berücksichtigung der Arm-Fuß-Koordination, sind sogar vorgeburtliche Begabung für Fallrückzieher, Kopfball und - kaum zu glauben - Schwalben ziemlich exakt vorherzusagen.

Für Eltern künftiger Weltmeistergenerationen hat das mehrere Vorteile. Aufgrund der in etwa 18 Jahren zu erwartenden Einkünfte des Nachwuchses kann die Planung des Eigenheims auch für die Ein-Kind-Familie durchaus großzügiger ausfallen. Der Dispo-Kredit lässt sich schmerzfrei überziehen und auch die Namengebung fällt einfacher. Der im Fruchtwasser kreisende Mittelfeldmotor sollte ganz gezielt Toni, Mesut oder Sami genannt werden. Selber schuld, wer ihn Manuel tauft und sich später wundert, dass der Knabe zwei linke Füße, aber ein goldenes Händchen hat...

MICHAEL MEENEN

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Zielscheibe: Früh strampelt, wer Weltmeister werden will


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.