| 00.00 Uhr

Tennisverein Blau-Weiß Kevelaer
Fünf Spiele, fünf Siege: Herren 40 steigen in die A-Klasse auf

Geldern. KEVELAER Am letzten Spieltag der Bezirksklasse B lieferte die Herren 40-Auswahl des Tennisvereins Blau-Weiß Kevelaer noch einmal eine eindrucksvolle Kostprobe ihres Könnens. Mit einem 8:1-Heimerfolg gegen Grün-Weiß Moyland machte die Mannschaft den Gewinn der Meisterschaft und damit den Aufstieg in die A-Klasse perfekt. Schon in den Einzeln sorgte der Gastgeber für klare Verhältnisse. Torsten Derricks (6:2, 6:1), Thorsten Rogmann (6:4, 1:6, 10:5), Dirk Winkels (6:0, 6:0), Christoph Brauers (6:1, 6:2) und Volker Wassen (6:0, 6:0) spielten eine 5:1-Führung heraus.

Der Gegner aus Moyland zeigte sich einsichtig - die Doppel gingen allesamt kampflos an den frisch gebackenen Meister. Schon in den Spielen zuvor hatten die Cracks aus der Marienstadt ihren Konkurrenten aus der Umgebung nicht den Hauch einer Chance gelassen. Den Grundstein zum Titelgewinn hatten die Blau-Weißen mit einem 6:3-Heimsieg im Auftaktspiel gegen den späteren Vizemeister Klever TV Rot-Weiß gelegt. Auch die Duelle mit Blau-Weiß-Gold Straelen (7:2) und dem Kerkener TC II (9:0) erwiesen sich als einseitige Angelegenheiten.

Lediglich im Spargeldorf wurde der Meistermannschaft alles abverlangt. In der Partie beim TC Walbeck steuerte das Doppel Thorsten Rogmann/Daniel van Baal im Match-Tiebreak (10:6) den entscheidenden Punkt zum 5:4-Auswärtssieg bei. "Jetzt freuen wir uns auf die Herausforderung in der nächsten Saison", sagte Andreas Pechhold, der auch als Sportwart für die Blau-Weißen im Einsatz ist.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tennisverein Blau-Weiß Kevelaer: Fünf Spiele, fünf Siege: Herren 40 steigen in die A-Klasse auf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.