| 00.00 Uhr

Leichtathletik
Gelderner Citylauf geht in seine achte Runde

Geldern. Mehr als 800 Läufer gehen heute bei der achten Ausgabe des Gelderner Citylaufs an den Start. Sieben Läufe stehen ab 15 Uhr auf dem Programm. Highlight wird der Zehn-Kilometer-Lauf sein. Von Christian Cadel

Normalerweise ist Gelderns Zentrum rund um den Marktplatz nicht gerade ein Publikumsmagnet - schon gar nicht für Sportler. Aber einmal im Jahr kommen sie alle, um ihre Runden in der Herzogstadt zu drehen - dann, wenn der Sparkassen-Citylauf, ausgerichtet von der Laufabteilung des GSV Geldern, ansteht. Morgen Mittag ist es wieder soweit.

Voraussichtlich mehr als 800 Teilnehmer werden dabei sein. Insgesamt neun Läufe stehen auf dem Programm. Und wie es scheint, wird Petrus wohl auch mit von der Partie sein.

Den Anfang machen die Nachwuchs-Läufer. Um 15 Uhr gehen die Bambinis auf die Strecke, die 444 Meter misst. Anschließend dürfen die Grundschüler ihr Bestes zeigen. Während die Kinder der ersten und zweiten Klassen 500 Meter absolvieren, haben die Dritt- und Viertklässler die doppelte Distanz vor sich.

Gegen 15.55 Uhr steht der Firmen- und Hobbygruppen-Lauf über 2000 Meter auf dem Programm. Um 16.20 Uhr folgt der 2000-Meter-Lauf der Kinder und Jugendlichen, ehe dann um 16.45 Uhr die etwas älteren Jugendlichen (U16 bis U20) sowie Läufer der Jedermann-Klasse den Sieg auf der Fünf-Kilometer-Strecke unter sich ausmachen werden. Den Schlussstrich setzen schließlich die Athleten, die über die Königsdisziplin, die zehn Kilometer, an den Start gehen, was gleichzeitig Höhepunkt der gesamten Veranstaltung sein wird. Schon in den Vorjahren schenkten sich die Läufer auf der Strecke rund um den Marktplatz (fünf Runden) nichts.

Im vergangenen Jahr gab es Duelle zuhauf zu sehen. So wie das um Platz eins, das Tim Schüttrigkeit (Bunert Running Team Kleve) vor seinem Rivalen Enrico Dittrich (TuS Lintfort) mit einem Vorsprung von 19 Sekunden für sich entscheiden konnte. Auch der Kampf um Platz drei war damals hochspannend. Zwar lag David Helmes bis kurz vor der Ziellinie auf gutem Kurs, doch der junge und ambitionierte Lukas Leander Gietmann holte alles aus sich heraus, überholte Helmes und feierte den dritten Platz in neuer persönlichen Bestzeit. Gietmann wird auch heute wieder am Start sein, ebenso wie sein Laufpartner und Vater Michael Gietmann. Vielleicht schafft es das Nachwuchstalent ja diesmal, als Erster ins Ziel am Marktplatz zu kommen.

Nachmeldungen für einen Teil der Läufe sind übrigens ab 14 Uhr in der Sparkasse und 30 Minuten vor den jeweiligen Läufen noch möglich. Moderiert wird das Spektakel von Ferdi van Heukelum, einem fachlich versierten Kenner der Läuferszene.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichtathletik: Gelderner Citylauf geht in seine achte Runde


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.