| 00.00 Uhr

Kampfsport
Gelderner Kampfsportler feiern den Deutschen Meister

Geldern. Die Gelderner "Akademie für Asiatische Kampfkunst und Kultur" hat seit kurzem einen waschechten Deutschen Meister in ihren Reihen. Wie berichtet, hatte sich der gerade einmal 18-jährige Sebastian von Hoensbroech vor kurzem in Bremen völlig überraschend den nationalen Titel der Muay-Thai-Boxer in der Gewichtsklasse bis 63,5 Kilogramm gesichert.

"Sebastian hat hart für diesen Erfolg gearbeitet und ihn sich daher auch redlich verdient", sagte Akademie-Chef und Trainer Achim Wagener, der für seinen jungen Schützling jetzt eine Feierstunde im Kreise der Vereinskameraden auf die Beine gestellt hatte. Der erfolgreiche Teenager schilderte noch einmal, wie er im Finalkampf den Düsseldorfer David Schiller bezwang, gegen den er zuvor bei der Landesmeisterschaft noch eine knappe Niederlage hatte einstecken müssen. "Wir hatten nur drei Wochen Zeit zur Vorbereitung auf die Deutsche Meisterschaft. Dabei hatten wir uns taktisch schon auf einen möglichen Kampf gegen Schiller eingestellt. Und dieser Plan ist aufgegangen", sagte von Hoensbroech.

Achim Wagener wird den Youngster jetzt weiterhin gezielt fördern und behutsam aufbauen. "Wir sollten nun erst einmal abwarten, was die nächsten Wettkämpfe bringen. Denn es ist doch klar, dass ab sofort alle Gegner besonders motiviert sind, weil sie einen Deutschen Meister schlagen möchten", erklärte der Coach.

Seine ersten Wettkämpfe als nationaler Titelträger bestreitet Sebastian von Hoensbroech am Samstag, 9. April, in Aachen und am Samstag, 30. April, in Bacharach am Mittelrhein.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kampfsport: Gelderner Kampfsportler feiern den Deutschen Meister


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.