| 00.00 Uhr

Fußball
Gelderns Siegesserie geht weiter - TSV Wa./Wa. mit Duselsieg in Xanten

Fußball: Gelderns Siegesserie geht weiter - TSV Wa./Wa. mit Duselsieg in Xanten
Gelderns Aytac Azmaz (r.)) trifft zum 3:1-Endstand. FOTO: van Offern
Broekhuysen verliert zwar in Scherpenberg, bringt aber die richtige Einstellung auf den Platz. Von Christian Cadel

VfL Tönisberg - GSV Geldern 1:3 (0:1). Gelderns Knoten scheint endgültig geplatzt zu sein. Obwohl die Elf von Trainer Peter Streutgens personell geschwächt nach Tönisberg gereist war, konnte dennoch ein 3:1-Sieg verbucht werden. "Wie in der Vorwoche sind wir über den Kampf gekommen und haben defensiv gut gearbeitet", sagte Streutgens. Gelderns Devise lautete, aus den Fehlern des Gegners zu profitieren. Und das gelang auch. Den ersten Treffer besorgte Ednart Baba-Alig nach zehn Minuten.

Bis zur Pause hielten die Gäste ihren Kasten sauber, ehe der VfL kurz danach die GSV-Abwehr ausschaltete und zum 1:1 traf. Die Streutgens-Elf ließ sich aber nicht beeindrucken. Thomas Pütters schaltete schnell, sah dass der VfL-Keeper zu weit draußen stand, und lupfte den Ball von der Mittellinie (!) aus zum 2:1 ins Tor. Aytac Azmaz erhöhte kurz danach auf 3:1. "Tönisberg hat in der zweiten Hälfte zwar mehr Druck gemacht und später sogar mit drei Stürmern agiert, aber wir haben weiter gut verteidigt", betonte der GSV-Coach, der in der Schlussphase nur noch mitansehen musste, wie sein Spieler Stephan Goldbeck mit Gelb-Rot vom Platz flog. VfL-Topstürmer Kevin Zülsdorf begleitete ihn mit der Roten Karte.

TuS Xanten - TSV Wa./Wa. 0:1 (0:0). Auch der TSV Wa./Wa. setzt seine Erfolgsserie fort, obwohl der Sieg eher von der glücklichen Sorte war. Denn die Elf von Coach Wilfried Steeger präsentierte sich in den ersten 45 Minuten alles andere als gut. "Wir haben nicht gut gespielt und uns viele Fehlpässe erlaubt", sagte er. In der ersten ausgeglichenen Hälfte hatten beide Teams jeweils zwei Chancen, die von beiden Keepern abgewehrt wurden. "Im zweiten Durchgang waren wir dann druckvoller und aggressiver." Zwar verlor der TSV seinen Spieler Max Brusius (Rote Karte, 70.), dennoch gelang der Elf doch noch der Siegtreffer durch Michael Funken. Vom Abstiegskandidaten Xanten kam bis zum Schluss nichts mehr. "Aufgrund der zweiten Hälfte ist der Sieg schon verdient", resümierte Steeger.

SGE Bedburg-Hau - SV Sevelen 2:1 (1:0). Nichts zu holen gab es für den SV Sevelen in Bedburg-Hau. Nachdem das Team von Trainer Achim Apitzsch schon früh in Rückstand geraten war, taten sich die Gäste lange schwer, sich eigene Chancen herauszuspielen. "Anfangs sind wir erstmal dem Tor hinterhergerannt. Unser Sturm war aber irgendwie kraftlos", sagte Apitzsch.

Nach der Pause erhöhte die SGE auf 2:0 und Sevelen tat sich weiterhin schwer. Nur in den letzten zehn Minuten waren die Gäste am Drücker. Zunächst sorgte Dustin Lingen für den Anschluss zum 1:2, ein Seitenfallzieher von Michael Sibben, der das 2:2 bedeutet hätte, ging nur knapp am Tor vorbei. "Eigentlich war es ein typisches 0:0-Spiel. Letztlich müssen wir uns an die eigene Nase packen", sagte Apitzsch.

SV Scherpenberg - SportfreundeBroekhuysen 2:0 (0:0). Die Reaktion auf die 1:7-Pleite gegen Tönisberg haben die Broekhuysener beim Tabellenführer geliefert. SFB-Spielertrainer Marc Kersjes war mit dem Auftritt zufrieden: "Die Einstellung stimmte", sagte er. Und die Sportfreunde konnten sogar bis zur Pause die Null halten, "obwohl Scherpenberg schon deutlich mehr Anteile und Chancen hatte. Wir haben sehr tief gestanden. Unser Ziel war es, die Null so lange wie möglich zu halten", sagte Kersjes.

Erst in der zweiten Hälfte konnte der Ligaprimus seiner Rolle gerecht werden und traf zum 1:0. Zwei Minuten später folgte das 2:0 per Foulelfmeter. "Den kann man geben, muss man aber nicht. Wenn es nur 0:1 gestanden hätte, hätten wir vielleicht noch etwas holen können", sagte Kersjes, der optimistisch nach vorne blickt. "Unsere Einstellung war gut. Ich hoffe, dass wir auch in den kommenden Wochen genauso zu Werke gehen."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fußball: Gelderns Siegesserie geht weiter - TSV Wa./Wa. mit Duselsieg in Xanten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.