| 00.00 Uhr

Handball
Geschafft: ATV-Frauen im Siegestaumel

Aldekerk. Im Rückspiel der Aufstiegsrelegation zur Dritten Liga beim TSV Bonn siegen die Handballerinnen des TV Aldekerk mit 22:19 (10:7). Somit darf die Mannschaft in der kommenden Saison in der dritthöchsten Liga antreten. Von Carsten Bleckmann

Nach dem Abpfiff gab es auf Aldekerker Seite kaum ein Halten mehr. Die Reservespielerinnen, Trainer und auch die Fans waren auf das Parkett der Beueler Gesamtschulhalle gestürmt, um gemeinsam mit der Mannschaft den Auswärtssieg beim TSV Bonn und vor allem den Aufstieg in die Dritte Liga zu feiern.

Damit glückte den ATV-Frauen nach zwölf Jahren wieder der Vorstoß in die dritthöchste Spielklasse in Deutschland. "Das ist ein Super-Erfolg", freute sich der zweite Vorsitzende des TV Aldekerk, Willi Nellessen. "Wir wollten unserer starken Jugend eine Plattform für die weitere Entwicklung bieten. Mit dem Aufstieg ist der Plan jetzt voll aufgegangen."

Auch ATV-Trainerin Dagmara Kowalska wirkte nach den sechzig Minuten wie von einer Last befreit. Mit sieben Treffern Vorsprung im Gepäck war ihre Mannschaft sicherlich als Favorit in die Begegnung gegangen und hatte in weiser Voraussicht auch schon Meistershirts drucken lassen. "Gott sei Dank hat es geklappt", sagte die polnische Ex-Nationalspielerin.

"Die Mannschaft hat während der Saison niemals Nein gesagt. Ich wusste von Beginn an, dass wir das schaffen, obwohl es sicherlich auch Zweifler gab." Zur Halbzeit des Rückspiels war eigentlich auch absehbar, dass die Meisterhemden an diesem Nachmittag auch gebraucht werden würden. Nach einer torarmen Anfangsphase hatten die rechtsrheinischen Gastgeberinnen noch mit 7:5 in Front gelegen.

Wie im Hinspiel schon leisteten die Bonnerinnen tapfere Gegenwehr und hielten munter dagegen. Pia Kühn war es dann, die ihre Farben mit vier Treffern in Serie in Front brachte. Als dann Bonns Beste, Lara Karathanassis, mit dem Halbzeitpfiff mit einer Roten Karte auf die Tribüne verbannt worden war, waren die Aldekerker Signale endgültig auf Grün geschaltet.

Die Grün-Weißen packten langsam aber sicher Tor um Tor drauf und lagen mit bis zu sechs Toren vorne. Dass es am Ende nur drei waren, was auch am Kampfgeist der Gastgeberinnen lag, tat der Freude aber keinen Abbruch. "Gegen Bonn haben uns zwei mehr als durchschnittliche Spiele zum endgültigen Aufstieg gereicht", kommentierte Aldekerks Kapitänin Lisa Beyer, die mit dem Sieg auch in ihren 27. Geburtstag hereinfeiern konnte.

"Die Unterstützung durch unsere Fans war auch wieder gigantisch", sagte sie nach dem Abpfiff. "Jetzt wird einfach nur noch gefeiert." Die anschließende Siegesparty in der heimischen Vereinsgaststätte war ebenso meisterlich. Bis in die frühen Morgenstunden feierte die Mannschaft und machte die Nacht gemeinsam mit ihren Fans zum Tag.

ATV: Steller; Cengiz, Schindowski; Heimes (6), Kühn (6), Rottwinkel (3/3), Grützner (2), F. Huppers (2/1), Beyer (1), A. Huppers (1), Kern (1), Rütten, Benninghoff und Greverath.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: Geschafft: ATV-Frauen im Siegestaumel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.