| 00.00 Uhr

Leichtathletik
Gold für Katja Lingen und Pauline Jockweg

Kevelaer. Junge Leichtathletinnen des Kevelaerer SV überzeugen bei Nordrhein-Titelkämpfen in Uerdingen.

Die Leichtathletik-Abteilung des Kevelaerer SV macht wieder von sich reden. Zwei Juniorinnen aus der Marienstadt trumpften jetzt bei den "U 16"-Nordrhein-Meisterschaften in Uerdingen groß auf. Für Katja Lingen (Altersklasse "W 14") zahlte sich einmal mehr aus, dass sie sich inzwischen auf die kurzen Sprintstrecken spezialisiert hat. Die Schülerin hielt schon in den Vorläufen über 80 Meter Hürden die Konkurrenz auf Distanz und legte in 12,19 Sekunden die schnellste Zeit vor. Im Finale zeigte die junge Kevelaererin starke Nerven und lieferte erneut einen fehlerfreien Sprint über die Hindernisse. In 12,04 Sekunden errang Katja Lingen vor Hannah Kempken (SV Sonsbeck, 12,06) und Marlene Meier (Bayer 04 Leverkusen, 12,21) die Goldmedaille.

Damit nicht genug: Der Kevelaerer SV sollte bei den Titelkämpfen noch eine weitere Gewinnerin stellen. Am späten Nachmittag setzte sich Pauline Jockweg (Klasse "W 15") im 300-Meter-Lauf sofort an die Spitze und feierte schließlich in 40,95 Sekunden einen Start-Ziel-Sieg. Mit großem Abstand folgten Lara Drever (LG Viersen, 42,06 Sekunden) und Elisa Stumpen (Weseler TV, 42,90) auf den weiteren Plätzen. Die Schülerin freute sich außerdem über eine Bronzemedaille. Im fünften von insgesamt sechs Versuchen schaffte Pauline Jockweg 5,37 Meter im Weitsprung und landete damit auf Platz drei.

Eine Woche zuvor hatten die talentierten KSV-Athletinnen bereits bei den Landes-Mehrkampfmeisterschaften in Bad Oeynhausen einen guten Eindruck hinterlassen. Pauline Jockweg verpasste im Siebenkampf mit 3665 Punkten nur um Haaresbreite die Bronzemedaille - die Kevelaererin hatte gerade einmal sieben Zähler Rückstand auf die Drittplatzierte Karla-Josefine Gruss (ART Düsseldorf). Ihre Ergebnisse im einzelnen: 12,86 Sekunden über 100 Meter, 5,49 Meter im Weitsprung, 10,02 Meter im Kugelstoßen, 1,48 Meter im Hochsprung, 12,94 Sekunden über 80 Meter Hürden, 27,94 Meter im Speerwurf und 2:25,76 Minuten im 800-Meter-Lauf.

Etwas mehr Glück hatte Katja Lingen, die mit folgenden Resultaten 2521 Punkte sammelte und dafür mit der Bronzemedaille belohnt wurde: 1,44 Meter im Hochsprung, 13,22 Sekunden über 100 Meter, 21,08 Meter im Speerwurf, 12,44 Sekunden über 80 Meter Hürden und 4,85 Meter im Weitsprung.

Über Bronze bei den Mehrkampf-Meisterschaften freute sich auch Alex Bledzki aus den Reihen des Nachbarvereins TSV Nieukerk. Der Schüler (Altersklasse "M 14") war in Bad Oeynhausen im Block-Wettkampf Sprint/Sprung mit folgenden Ergebnissen erfolgreich: 34,30 Meter im Speerwurf, 12,65 Sekunden über 100 Meter, 1,64 Meter im Hochsprung, 12,25 Sekunden über 80 Meter Hürden und 4,77 Meter im Weitsprung. Er verbuchte damit 2614 Punkte.

(him)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichtathletik: Gold für Katja Lingen und Pauline Jockweg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.