| 00.00 Uhr

Reitsport
Gold und Silber für Ex-Bürgermeister

Reitsport: Gold und Silber für Ex-Bürgermeister
Christian Strunk weiß, wie's gemacht wird. Der frühere Bürgermeister von Xanten lenkte nicht nur Papageno gekonnt über die Hindernisse. Mit seinem zweiten Pferd Pamina S machte er seinen Doppeltriumph im L-Springen perfekt. FOTO: Olaf Ostermann
Wachtendonk. Christian Strunk aus Xanten trumpfte beim Sommerturnier des RV Wachtendonk im L-Springen doppelt auf. Im mit Spannung erwarteten M-Springen gingen zwei junge Amazonen aus dem Gelderland im Stechen etwas zu viel Risiko. Von Stephan Derks

Zum Abschluss des zweitägigen Reit- und Springturniers des Reitervereins "Jan van Werth" Wachtendonk kam noch einmal Hochspannung im Parcours auf. In der Springprüfung der Klasse M* mit Siegerrunde gingen die Sevelenerin Lina Elspaß mit C You und Nicole Schad (Wetten) mit Britnie im entscheidenden Durchgang etwas zu viel Risiko. Beide erzielten zwar glänzende Zeiten (37,56 und 39,07 Sekunden), leisteten sich aber auch jeweils zwei Abwürfe und mussten sich schließlich mit den Plätzen zwei und drei zufrieden geben. Gold ging an Monika Becker aus Würselen, die mit Hilberzee zwar deutlich langsamer unterwegs war (42,79 Sekunden), dafür aber auch nur einen Fehler machte.

Die gelungene Pferdeleistungsschau war geprägt vom Sommer und seinen Begleiterscheinungen. Auf dem Priehsenhof am Schlecker Weg waren schattige Plätzchen, luftige Kleidung und ausreichend Flüssigkeit für Besucher und Sportler angesagt. Die Verantwortlichen hatten bereits im Vorfeld "spannende und interessante Turniertage" angekündigt und damit nicht zu viel versprochen.

Schon am Samstag zeigten die Reiter starke Leistungen. So zum Beispiel die junge Mareen Bartz aus Straelen, die mit ihrer Schwester Maja an den Schleckerweg angereist war. Maja sicherte sich mit der 14-jährigen Tarina die Goldschleife in der Stilspringprüfung der Einstiegsklasse - die Richter honorierten die gelungene Darbietung des Duos mit der hohen Wertnote 8,20. Mareen landete im Sattel des siebenjährigen Wallach Eulenspiegel auf dem dritten Platz der Dressurreiterprüfung der Klasse E, in der insbesondere die Balance, die Losgelassenheit und auch die Geschmeidigkeit des Sitzes in den Fokus der Richter rückten.

Grund zum Jubeln hatte auch der ehemalige Bürgermeister der Stadt Xanten. Christian Strunk blieb mit seinen Pferden Papageno und Pamina S im L-Springen jeweils fehlerfrei und sicherte sich Gold- und Silberschleife. Ein Doppelsieg ging auf das Konto der Gocher Amazone Tina Wellessen, die zunächst mit ihrem Pony Menta ein A*-Stilspringen für sich entschied (Note 7,70), ehe sie mit Montero in der ersten Abteilung des A*-Springens der Konkurrenz keine Chance ließ (0 Fehler, 46,54 Sekunden). Zur Freude des Gastgebers feierte der Wachtendonker Johannes Laps einen Sieg in einem A**-Springen. Er bewältigte den Parcours mit Cariolo fehlerfrei in 45,22 Sekunden.

Ein weiteres Springen der gleichen Kategorie ging an den Wettener Georg van Bebber, der mit Falkna unterwegs war (0 Fehler, 49,35 Sekunden). Dritte wurde die Straelenerin Monika Goumans mit Paola (0, 52,46). Außerdem zeigten zwei Springreiter aus Weeze ihr Können im Parcours. Jennifer Tissen mit Maggy (0 Fehler, 47,95 Sekunden) und Alan Haywood mit Cornish Rose (0, 49,79) errangen ebenfalls in Springprüfungen der Klasse A die Goldschleife.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Reitsport: Gold und Silber für Ex-Bürgermeister


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.