| 00.00 Uhr

Handball
Grün-Gelb erobert Tabellenführung zurück

Straelen. Handball-Landesliga: Die Männer des SV Straelen besiegen ASV Rurtal-Hückelhoven 30:24 (12:13)

Die Handballer des SV Straelen mussten einen Tag vor Klein-Karneval aufs Parkett. Nach einem schwachen ersten Durchgang drehten die Grün-Gelben nach der Pause auf und kamen zu einem noch souveränen 30:24 (12:13)-Heimsieg gegen ASV Rurtal-Hückelhoven.

"Ich kann mich nicht daran erinnern, dass wir in dieser Saison auch nur annähernd so schlecht gespielt haben", brachte SVS-Coach Dieter Pietralla die ersten 25 Minuten der Partie auf den Punkt. Gegen die erwartet offensiv agierende Abwehr der Gäste taten sich die Grün-Gelben nicht nur schwer, sie stolperten vielmehr von einer Verlegenheit in die nächste.

Das Verrückte: Eine gute Viertelstunde lang machte sich das Tohuwabohu auf der Anzeigetafel nicht einmal bemerkbar, weil sich Rurtal-Hückelhoven nicht wirklich geschickter anstellte. 8:8 hieß es zu diesem Zeitpunkt. Elf Minuten später rannten die Blumenstädter einem Fünf-Tore-Rückstand hinterher. Und dann? Dann ging bei den Grün-Gelben der Knopf auf. Von jetzt auf gleich. 223 Sekunden später traf Alexander Burghans- Kähler zum 12:13. Pause. Für Dieter Pietralla Zeit, um ordentlich Dampf abzulassen. "Ich war richtig sauer", gestand er nach dem Spiel.

Seine Kabinenpredigt schien angekommen zu sein. Die Zahl der kopflosen Aktionen und technischen Fehler nahm nach Wiederanpfiff deutlich ab. Allein die Chancenverwertung ließ zunächst noch zu wünschen übrig. Was hingegen auch ohne den verletzten Daniel Meyer überraschend gut funktionierte, war das Abwehrspiel. Hückelhovens Top-Shooter Stanislav Meschkorudni fand überhaupt nicht statt (zwei Feldtore) oder fand seinen Meister in SVS-Keeper Martin Keeper. Und auch seine Nebenleute bissen sich an der aufmerksamen Deckung der Grün-Gelben regelmäßig die Zähne aus.

So war es nur eine Frage der Zeit, bis sich die Überlegenheit der Gastgeber auszahlen sollte. Und die war nach 45 Minuten gekommen. Allen voran Linksaußen Joey Sonnen, durch seine Mitspieler blendend in Szene gesetzt, sorgte dafür, dass sich die Blumenstädter von 19:17 über 26:21 bis auf 30:22 absetzten. Die finalen Gegentore taten dann nicht mehr weh. Gestern Abend gab's prompt die nächste gute Nachricht für Grün-Gelb. Der SV Straelen hat die Tabellenführung zurückerobert, weil der ATV Biesel völlig überraschend mit 27:29 in Kaarst das Nachsehen hatte.

SV Straelen: M. Pieper, Löbbers - Sonnen (6), Groetelaers (6), Burghans-Kähler (5), Mangelmann (4), Beyer (3), Rath (3/1), Jacobs (2), Verbeek (1/1), S. Pieper, Tophoven, Zetzen.

(terh)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: Grün-Gelb erobert Tabellenführung zurück


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.