| 00.00 Uhr

Lokalsport
Grün-Weiß Vernum auf Bezirksliga-Kurs

Lokalsport: Grün-Weiß Vernum auf Bezirksliga-Kurs
Grün-Weiß Vernum - hier Verteidiger Stefan Himmels - möchte heute Abend auf einen Aufstiegsplatz vorrücken. FOTO: Wensierski
Kreis Kleve. Fußball-Kreisliga A: Die Mannschaft um Trainer Sascha Heigl kann sich heute Abend mit einem Sieg gegen Viktoria Goch II auf Platz zwei verbessern. Der Gegner ist seit vier Spielen ungeschlagen. Von Roland Baumann und Marco Büren

Grün-Weiß Vernum schickt sich an, die sofortige Rückkehr in die Fußball-Bezirksliga zu schaffen. Heute Abend kann sich die Mannschaft mit einem Heimsieg gegen Viktoria Goch II auf den zweiten Tabellenplatz verbessern, der bekanntlich zum Aufstieg berechtigt. Parallel tritt der Kevelaerer SV zum Kellerduell bei Schlusslicht Siegfried Materborn an - der Neuling muss unbedingt gewinnen, um seine Mini-Chance auf den Klassenerhalt zu wahren.

TSV Weeze - DJK Twisteden (heute, 19.30 Uhr). Seit drei Spielen ist die DJK mittlerweile schon sieglos. Zuletzt teilte sich die Mannschaft zweimal immerhin jeweils die Punkte. Im Hinspiel trennten sich die Schützlinge von Andreas Raadts vom morgigen Gegner mit 1:1. Der TSV Weeze befindet sich spürbar im Aufwind und kann mit einem weiteren Dreier auf den fünften Platz vorrücken. TSV-Trainer Hartmut Bieck dämpft aber die Erwartungen: "Unser Torjäger Sores Saka ist verletzt. Weitere Spieler sind wegen Studium und Abiturvorbereitungen verhindert. Da mir gefühlt die halbe Mannschaft fehlt, wäre ich mit einem Punkt gegen Twisteden schon zufrieden."

Grün-Weiß Vernum - Viktoria Goch II (heute, 19.30 Uhr). Der Gast aus Goch ist seit nunmehr vier Spielen ungeschlagen und kommt mit entsprechend breiter Brust nach Vernum. Auch wenn die Rolle des Favoriten eindeutig bei den Grün-Weißen liegt, möchten die Gäste den nächsten Schritt aus dem Tabellenkeller machen. Vernums Trainer Sascha Heigl hofft nach dem 1:1 gegen den SV Rindern vom Sonntag auf eine Leistungssteigerung seines Teams. "Wir haben gegen Rindern zwei wertvolle Punkte verloren. Deshalb zählt für uns gegen Goch nur ein Sieg. Da ist es auch egal, in welcher Formation die Viktoria-Reserve aufläuft", sagt Heigl. Der Gastgeber muss auf Simon Dickmans verzichten, der sich gegen Rindern eine Verletzung zugezogen hat.

Siegfried Materborn - Kevelaerer SV (heute, 20 Uhr). "Noch ist nichts entschieden. Wir hängen uns weiter voll rein", lässt KSV-Coach Dieter Ehm keine Anzeichen von Auflösungserscheinungen im Abstiegskampf zu. Da heute Abend einige Studenten fehlen, muss der Coach auf einige Spieler aus der Reserve (Kreisliga C) zurückgreifen. Dennoch soll nach Möglichkeit beim abgeschlagenen Tabellenletzten ein Dreier her, um das rettende Ufer nicht völlig aus den Augen zu verlieren. Für Siegfried Materborn, das 17 (!) von 19 Spielen verloren hat, ist der Zug in Richtung Klassenerhalt praktisch schon abgefahren. Trotzdem wird der von Ottmar Döllekes trainierte Gastgeber alles versuchen, um endlich einmal wieder in den Genuss eines Erfolgserlebnisses zu kommen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Grün-Weiß Vernum auf Bezirksliga-Kurs


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.