| 00.00 Uhr

Handball
Harz am Ball freut den ATV II und ärgert den TV Issum

Aldekerk. Handball-Verbandsliga der Frauen: ATV-Reserve festigt Platz zwei, der Nachbar aus Issum bleibt im Keller.

TV Aldekerk II - GSG Duisburg 43:21 (20:10). Der klebrige Harz trägt zumindest eine Teilschuld: Die Aldekerker Handballerinnen fegten einen völlig überforderten Gegner aus der Vogteihalle. "Harz ist für uns gegen die meisten Mannschaften ein Vorteil. Wir haben diesmal überwiegend mit Juniorinnen gespielt, die das einfach gewohnt sind", meinte ATV-Trainer Georg van Neerven nach der einseitigen Begegnung.

Die Talente der Grün-Weißen zeigten eine sehenswerte und gute Leistung. Aus einer stabilen 6:0-Abwehr heraus spielten die Aldekerkerinnen mannschaftsdienlich nach vorne und erzielten viele Tore über Tempogegenstöße. "Das war unsere beste Saisonleistung", lobte van Neerven.

Mit dem sechsten Saisonsieg hat sich seine Mannschaft endgültig in der Spitzengruppe etabliert. Der ATV hat aktuell 12:2-Punkte auf seinem Konto und nur die DJK Adler Königshof vor sich, die bislang noch ungeschlagen ist. TV Aldekerk II: Stahlberg, Joebkes - Schütten (9), Bleckmann (8), Kunert (6), Rottwinkel (5), van Neerven (4), Löwenthal (3), Arkoi (3), Weisz (2), Freude (2), Spriewald (1).

TV Biefang - TV Issum 26:15 (10:7). Des einen Freud, des anderen Leid: Der TV Issum klagte nach dem Auftritt in Oberhausen über klebrige Finger. "In Biefang wird mit Harz gespielt. Daran sind wir einfach nicht gewöhnt. Wir hätten eigentlich auch gleich wieder nach Hause fahren können, bevor das Spiel begonnen hatte", meinte Trainer Werner Konrads. Vor der Pause konnten die Issumerinnen noch halbwegs mithalten, hatten aber auch in dieser Zeit schon Schwierigkeiten mit dem stark haftenden Ball. Viele Pässe kamen nicht an, so dass das nötige Tempo in den Aktionen fehlte. Nach dem Seitenwechsel lief bei den Gästen kaum noch etwas zusammen. Mit jetzt 4:10-Punkten hat sich die Issumer Auswahl als Drittletzter im Tabellenkeller eingerichtet. Und die kommenden Aufgaben haben es in sich. Am Samstag trifft die Mannschaft in eigener Halle auf den Tabellendritten VfL Rheinhausen. Anschließend geht's zum Derby nach Aldekerk - dort lauert das nächste Harz-Problem.

TV Issum: Hesse, Fuchs - Langert (5), Hackstein (5), Holzer (2/2), Thomas (1), Klaumann (1), van Stephaudt (1), Schütz, Lippkow, Busch, Ferschen, Kroppen, Ophey.

(stemu)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: Harz am Ball freut den ATV II und ärgert den TV Issum


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.