| 00.00 Uhr

Aus Den Vereinen
Hilsemer geht - Wefers übernimmt

Aus Den Vereinen: Hilsemer geht - Wefers übernimmt
Carsten Hilsemer (hinten Mitte) mit Ehefrau Karla, Karsten Wefers, Dirk Möcking und jugendlichen Gratulanten. FOTO: ATV/Spütz
Aldekerk. Stabwechsel in der Koordination der Jugendarbeit beim TV Aldekerk

Carsten Hilsemer ist eher der Mann der leisen Töne. Der Mann der seit 2002 die Position des Jugendwartes beim TV Aldekerk bekleidet hat und vollkommen ausfüllte, nimmt jetzt seinen Abschied. Nach fünfzehn Jahren wird der Gymnasiallehrer zum Jahresende seinen Hut nehmen und sich mehr der Familie widmen. Hilsemer kam aus Trier an den Niederrhein, begann beim ATV als Trainer der ersten Frauenmannschaft und führte das Team in die damalige Regionalliga (3.Liga).

Anschließend kümmerte er sich mit Leidenschaft um die Jugend, war Trainer und arbeitete im Hintergrund an "seinem" Programm. Das Jugendkonzept des TV Aldekerk, das Kinder im Vorschulalter bei der Ballschule schon an die Hand nimmt, motorisch ausbildet und bis ins Erwachsenenalter hinein prägen soll, war immer sein Steckenpferd. Es hat seine Alltagstauglichkeit beim TV Aldekerk längst bewiesen, bis heute Bestand und den ATV zu einem Verein gemacht, der im Jugendbereich weit über NRW-Grenzen hinaus einen guten Ruf genießt. Carsten Hilsemer hat gemacht, angepackt und seine Vorstellungen eindrucksvoll in die Tat umgesetzt. Im Rahmen der Jugend-Weihnachtsfeier wurde Hilsemer am Samstag vor großem Publikum in den Ruhestand versetzt und vom Vorsitzenden Dirk Möcking angemessen verabschiedet. Er gibt seine Arbeit in die Hände von Karsten Wefers, der seine Arbeit beim ATV als Jugendkoordinator weiterführen wird. Trainer und Berater bleibt er natürlich. Ein Leben ohne Handball kann er sich auch nicht vorstellen.

(CaB.)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Aus Den Vereinen: Hilsemer geht - Wefers übernimmt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.