| 00.00 Uhr

Lokalsport
Hochklassiger Dressur- und Springsport in Auwel-Holt

Straelen. Wie es sich für eine Blumenstadt gehört, werden schon seit Tagen farbenprächtige Pflanzen nach Auwel-Holt gekarrt. Auf dem dortigen Reitgelände ("Am Reitplatz 32") richtet der Reit- und Fahrverein Straelen ab morgen sein dreitägiges Dressur- und Springturnier aus. Und da werden die Schauplätze der Wettkämpfe selbstverständlich im Vorfeld entsprechend geschmückt. Außerdem ist das Team um Vereinschef Heinz Heuvels aktuell noch damit beschäftigt, das große Gastro-Zelt einzurichten.

Die Organisatoren stellen sich auf einen großen Besucherandrang ein. Denn das sportliche Programm lässt keine Wünsche offen: Von der Führzügelklasse bis hinauf zur schweren Kategorie bekommen die Pferdefreunde nahezu alles geboten, was der Reitsport zu bieten hat. Der Startschuss erfolgt morgen um 9 Uhr mit einer Dressurpferdeprüfung der Klasse A, in der die Teilnehmer ihre Aufgabe auswendig meistern müssen.

Wenig später ertönt auch im Springparcours das erste Glockensignal des Tages, um eine Springpferdeprüfung auf gleichem Niveau einzuläuten. Zu den ersten Höhepunkten des dreitägigen Reitsport-Festivals gehört die vierte Qualifikationsprüfung zum "Fett & Wirtz Reiter-Cup" (15 Uhr).

Tag zwei der Straelener Pferdeleistungsschau beginnt um Samstag um 8.30 Uhr mit einer L-Dressur auf Trense und gipfelt in einer M-Dressur, in der sich die Starter ab 14.30 Uhr um die Goldschleife bewerben. 55 Nennungen sind im Vorfeld für das M-Springen mit Stechen eingegangen, das um 18 Uhr beginnt und Nervenkitzel für Sportler und Besucher garantiert.

Am Sonntag stehen auf dem Dressurplatz zunächst die Nachwuchs-Wettbewerbe im Mittelpunkt des Geschehens. Krönender Abschluss ist eine Springprüfung der Klasse S, in der eine Siegerrunde über den Gewinn der Goldschleife entscheidet.

(sd)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Hochklassiger Dressur- und Springsport in Auwel-Holt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.