| 00.00 Uhr

Tennis
Issumer Herren 30 steuern unbeirrt auf Aufstiegskurs

Issum. Zweite Tennis-Verbandsliga der Herren 30: Blau-Weiß Issum - Grün-Weiß Rhede 8:1 (6:0). Auch ohne ihren Spitzenspieler Mathias Hunsmann landeten die Herren 30 von BW Issum gegen Rhede einen klaren Heimerfolg. Es herrschte zwar nicht das beste Tenniswetter, aber immerhin konnte auf der Anlage am Vogt-von-Belle-Platz rechtzeitig begonnen werden. Benjamin Kürvers musste gar nicht erst antreten, weil sein Gegner verletzt war. Die Einzel von Arndt van Huet (6:2, 6:1), Martin Rörthmans (6:0, 6:1), Markus Sabbagh (6:2, 6:1) und Roland Bartsch (6:2, 6:1) waren schnell gespielt. Einzig Christoph Berns musste nach verlorenem ersten Satz in den Match-Tie-Break, den er dann aber souverän gewann (3:6, 7:6, 10:5). Verletzungsbedingt wurde anschließend nur das dritte Doppel gespielt, in dem Jens Friedrich zu seinem ersten Verbandsliga-Einsatz für die Issumer kam. Gemeinsam mit Christoph Berns unterlag er allerdings mit 6:7, 1:6 und bescherte den Gästen somit den Ehrenpunkt an diesem Tag.

Die Blau-Weißen belegen nach vier Siegen in vier Spielen den zweiten Platz hinter dem Borbecker TC II. Die Essener, die ein Spiel mehr ausgetragen und bereits eine Niederlage kassiert haben, erwarten den Verfolger am 14. Juni ab 9 Uhr auf ihrer Anlage.

(stemu)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tennis: Issumer Herren 30 steuern unbeirrt auf Aufstiegskurs


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.