| 00.00 Uhr

Tennis
Issumer Herren 65 warten weiter auf das nötige Glück

Issum. Erste Tennis-Verbandsliga der Herren 65, Gruppe C: SV Neukirchen - Blau-Weiß Issum 5:4 (3:3). Zum vierten Mal verloren, zum dritten Mal mit 4:5: Issums Herren 65-Auswahl bleibt in der Ersten Verbandsliga das Glück verwehrt. Auch in Neukirchen musste sich das Team um Mannschaftsführer Wolfgang Machost knapp geschlagen geben - obwohl die Gäste zwei von drei Match-Tiebreaks für sich entscheiden konnten.

In den Einzeln punkteten Dieter Rometsch (4:6, 6:2, 11:9), Egbert Piskrzynski (6:4, 4:6, 10:6) und Johannes Odenthal (6:4, 6:3). Mit ausgewogen aufgestellten Paarungen wollten die Issumer anschließend zwei Doppel gewinnen, doch diesmal reichte es im entscheidenden dritten Durchgang nicht. Dieter Rometsch/Hartmut Meyer hatten einen Punkt vorgelegt (6:2, 6:4), während Wolfgang Machost/Johannes Odenthal ihr Match abgegeben hatten (4:6, 2:6).

Es kam also alles auf die erste Paarung an: Norbert Bocian/Egbert Piskrzynski legten im ersten Satz gut vor, verloren aber den zweiten und am Ende auch das Match (6:4, 1:6, 4:10). Ein Erfolg am kommenden Dienstag, 28. Juni, auf heimischer Anlage gegen Spitzenreiter Stadtwald Hilden ist eher unwahrscheinlich - gegen Schlusslicht TC Rheinstadion Düsseldorf sollte am letzten Spieltag eine Woche später aber ein Sieg möglich sein.

(stemu)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tennis: Issumer Herren 65 warten weiter auf das nötige Glück


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.