| 00.00 Uhr

Kampfsport
Issumer Tang Soo Do-Gruppe in Bayern

Issum. In Taching verbrachten die Sportler ein lehrreiches Wochenende und lernten viele Techniken dazu.

Kürzlich begab sich die Tang Soo Do-Gruppe des TV Issum in die Tiefen des Bayrischen Landes. Bei sonnigem Wetter kamen die 14 Teilnehmern in Taching an. In direkter Nähe der Lehrgangsstätte ließ sich die Gruppe mit Sack und Pack auf einem Campingplatz am berühmten Tachinger See nieder.

Am folgenden Tag wurde das erste Training mit der allgemeinen Grundschule des Tang Soo Do begonnen. Gemeinsam mit Meister Klaus Trogemann, Träger des 6. Dan, wurden die Einzelschritttechniken und Hyungs geübt und mit Erläuterungen korrigiert.

Ein weiterer Lehrgang am nächsten Tag startete bereits am frühen Morgen. Thema waren unter anderem die Hyungs, sowohl mit und ohne Waffe sowie Freikampf. Im Rahmen des Freikampfes versuchte Meister Trogemann, die Realität etwas näher zu bringen und erläuterte die Bedeutung der einzelnen Techniken. Die gelernten Schlag-, Griff- und Trittkombinationen sollen ein Mittel zur Verteidigung und nicht zum willkürlichen Angriff sein. Im Anschluss wurde eine Extraeinheit für die Anwärter und Träger des Schwarzgurtes praktiziert. Gleichzeitig wurde Meister Brian Olden, Träger des 5. Dan, verabschiedet. Er war viele Jahre in Deutschland als Soldat stationiert und wurde nun wieder in die Heimat Amerika zurückberufen. Auch die letzte Einheit am Folgetag begann in den frühen Morgenstunden. Dabei wurden rund 110 Hand-, Fuß-, Selbstverteidigungs- und Stocktechniken trainiert. Insgesamt war es für die Issumer Gruppe ein lehrreiches Wochenende.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kampfsport: Issumer Tang Soo Do-Gruppe in Bayern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.