| 00.00 Uhr

Handball
Issums geschrumpfter Kader tütet die ersten Punkte ein

Issum. Handball Landesliga Männer: HSG Rot-Weiß Oberhausen II - TV Issum 26:32 (14:19). Mit nur sieben Feldspielern reisten Issums Handballer zum Kellerduell nach Oberhausen. Zurück kamen sie mit zwei Punkten - obwohl im Laufe der Begegnung noch nicht alle Makel der ersten beiden Saisonspiele abgelegt werden konnten.

"Wir sind richtig gut in die Partie gestartet und konnten sofort in Führung gehen", sagt Trainer Oliver Cesa. Doch schon nach kurzer Zeit hatten die Gäste den Faden verloren. Oberhausen holte den Drei-Tore-Rückstand auf, ging sogar seinerseits in Führung (6:5). "Ich habe mich dann entschieden, eine Auszeit zu nehmen", erklärt Cesa. "Und die hat ihre Wirkung zum Glück nicht verfehlt."

Aus der jetzt stabilen Abwehr heraus fanden die Issumer zurück ins Spiel und schafften Tor um Tor bis zur klaren Pausenführung. Nach dem Seitenwechsel hielt der gute Lauf an, der Vorsprung wuchs auf acht Tore an (24:16). "Wir wollten den Deckel drauf machen, aber standen uns selbst im Weg."

Issum fiel zurück in altbekannte Fehler, und die Gastgeber kamen näher ran. Dennoch gelang es Cesas Team, Oberhausen immer auf mindestens drei Tore Abstand zu halten. So konnte Issum am Ende einen verdienten Sieg feiern, der das Team vom Tabellenende wegbringt. Allerdings hat der Erfolg auch die Erkenntnis gebracht, dass die Mannschaft noch ein gutes Stück Arbeit vor sich hat. Und es dringend notwendig wird, dass die verletzten Spieler zurückkommen und ins Geschehen eingreifen können.

TV Issum: Holsteg - S. Hericks (9), C. Leenings (6), Hartges (5/2), Schmetter (4), Nießen (3), Lippkow (3), Kaub (2).

(stemu)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: Issums geschrumpfter Kader tütet die ersten Punkte ein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.