| 00.00 Uhr

Handball
Issums Handballerinnen erfüllen ihre Pokal-Pflicht

Issum. In der zweiten Runde des Kreispokals besiegen die Frauen des TV Issum den SV Schermbeck deutlich mit 31:9. Von Stefan Mülders

Während am Wochenende der Betrieb in den meisten Handball-Ligen ruhte, musste die Frauenmannschaft des TV Issum in der zweiten Runde des Kreispokals beim SV Schermbeck ran. Ohne Bedrängnis oder jemals in Gefahr zu geraten, gelang der Truppe von Trainer Marco Tobae ein souveräner 31:9 (16:5)-Sieg gegen den Schermbecker Bezirksligisten.

Standesgemäß nennt man wohl das, was die Issumerinnen geleistet hatten. Das Team ließ nie etwas anbrennen und dominierte die Begegnung erwartungsgemäß von der ersten Minuten an.

Obwohl anfangs im Angriff noch nicht alles rund lief, führte der Verbandsligist schnell mit 7:0. "Unsere Abwehr stand von Beginn an sicher und nach zehn Minuten habe ich dann unser System umgestellt", sagte Tobae hinterher. Zu dem Zeitpunkt war klar, dass für den TV Issum hier nicht die Gefahr einer Blamage bestand, darum konnte der Coach es sich auch leisten, fortan genau die Dinge intensiver auszuprobieren, die in der Meisterschaft in der Verbandsliga bisher noch nicht so gut gelaufen sind. "Schermbeck kam nach dem katastrophalen Spiel in Aldekerk als Aufbaugegner genau richtig. Wir haben weitere Erkenntnisse gewinnen können und werden in den Herbstferien weiter an unserem Spiel arbeiten. Dann können wir Ende Oktober gut gestärkt den Meisterschaftsbetrieb wieder aufnehmen." Am 31. Oktober steht dann das Heimspiel gegen das momentane Liga-Schlusslicht TSV Bocholt an.

TV Issum: Graef, Fuchs, Cox - S. Harder (5), Heinemann (4), Hackstein (4), Klaumann (4), Ferschen (4), van Stephaudt (4), Holzer (3/3), Oll (2), Kroppen (1).

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: Issums Handballerinnen erfüllen ihre Pokal-Pflicht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.