| 00.00 Uhr

Handball
Issums Handballerinnen fehlt die Durchschlagskraft

Issum. Handball-Verbandsliga, Frauen: TV Issum muss sich beim SSV Gartenstadt mit 17:22 (8:11) geschlagen geben. Von Stefan Mülders

Auf den nicht unbedingt erwarteten Auftaktsieg gegen Bruckhausen folgte für Issums Frauen in der Verbandsliga nun mit der Niederlage in Gartenstadt eine kleine Ernüchterung. Auch wenn die für Trainer Werner Konrads kein großer Rückschlag war. "Die Mannschaft hat gekämpft, die Einstellung stimmte grundsätzlich. Aber Gartenstadt war besser in der Chancenverwertung." Dass Melanie Kroppen sich beim Warmmachen verletzte und nahezu nicht einsetzbar war, schwächte zwar die zentrale Defensive, aber den Ausfall habe das Team ganz gut verkraftet. Von Beginn an gerieten die Issumerinnen mit drei Toren in Rückstand und holten diesen eigentlich nie auf. In der Deckung zeigte das Team eine gute Leistung. "Wir haben uns lediglich auf einzelne Aktionen der Gastgeberinnen nicht gut genug einstellen können. Aber ausschlaggebend war eher, dass wir vorne zu wenig Durchschlagskraft bewiesen haben." Es fehle teilweise noch der ausreichende Biss und das Selbstvertrauen, sich auswärts aus einem Rückstand wieder herauszuspielen.

TV Issum: Fuchs - Langert (4), Hackstein (4/2), Schütz (2), Lippkow (2), van Stephaudt (2), Klaumann (2), Ophey (1), Busch, Ferschen, Kroppen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: Issums Handballerinnen fehlt die Durchschlagskraft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.