| 00.00 Uhr

Aus Den Vereinen
Japanische Tradition trifft auf westliche Moderne

Aus Den Vereinen: Japanische Tradition trifft auf westliche Moderne
Ziel des Schwertkampfes ist die Balance von Körper und Geist. FOTO: Verheyen
Veert. Im Kampf gegen Stress, Leistungsdruck, Versagensängste und vieles mehr hilft vor allem eines: Bewegung. Darin ist sich die medizinische Fachwelt einig. Stetig sich wiederholende Bewegungsabläufe wirken beruhigend und sorgen für psychische Entspannung.

Eine Möglichkeit, die innere Balance zu finden, ist die über regelmäßige, konzentrierte und gezielte Bewegungen mit einem japanischen Schwert (Holz). Über die Kontrolle von Körperhaltung und Atem wird Harmonie zwischen Körper und Geist hergestellt. Das Führen eines Gegenstandes mit den Händen bei gleichzeitiger kontrollierter Bewegung der Füße und Beachtung der Balance bewirkt seelische Ausgeglichenheit. Das fördert Konzentration, Beweglichkeit, Kreislauffunktionen und geistige Entspannung.

Wie das geht, vermittelt ein Kursus der Kendo-Abteilung des "Budosport Gelderland", der sich an Erwachsene, Jugendliche und Kinder gleichermaßen richtet. Der Kursbeginn ist am 7. Februar, angeboten werden acht Trainingseinheiten für eine Gebühr von 25 Euro. Jeder Teilnehmer erhält leihweise ein Bokken (japanisches Holzschwert), das im Fall des Vereinsbeitritts ins Eigentum des Teilnehmers übergeht.

Wer es nach Erwerb des Grundwissens sportlicher, dynamischer und strategischer mag, dem bietet Kendo die Möglichkeit, durch Übung mit einem Shinai (Bambus-Schwert) und durch Tragen eines Bogu (Schutzkleidung) seine Fähigkeiten mit andere Kendokas zu messen. Detaillierte Informationen per E-Mail an peter-kendo@kranichnet.de oder telefonisch unter 02832 70097.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Aus Den Vereinen: Japanische Tradition trifft auf westliche Moderne


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.