| 00.00 Uhr

Tennis
Jetzt hat's auch die "75"er erwischt: TC Issum verspielt Titelchance

Gelderland. Zwei Unentschieden, drei Niederlagen: Der vergangene Spieltag verlief ganz und gar nicht nach dem Geschmack der Tennis-Senioren aus dem Gelderland. Von Stefan Mülders

Die Tennis-Oldies aus dem Gelderland hofften am vergangenen Spieltag vergeblich auf ein Erfolgserlebnis. Während es für die Herren 65 aus Straelen und die Herren 75 aus Kevelaer immerhin zu Punkteteilungen reichte, hatten die Senioren aus Issum durchweg das Nachsehen.

Erste Verbandsliga Herren 65: Blau-Weiß Issum - TC Raadt 4:5 (2:4). Im dritten Spiel musste die Issumer Auswahl die dritte Niederlage hinnehmen. In den Einzeln punkteten Dieter Rometsch (6:7, 6:4, 10:4) und Hartmut Meyer (7:6, 6:0) für den Gastgeber, der drei Pechvögel in seinen Reihen hatten. Wolfgang Machost (6:4, 4:6, 10:12), Egbert Piskrzynski (6:1, 6:7, 8:10) und Johannes Odenthal (6:4, 3:6, 8:10) verloren jeweils im Match-Tiebreak. Die Hoffnung auf eine Wende in den Doppeln war schnell dahin: Machost/Herbert Friedrich gaben ihr Match klar mit 0:6, 1:6 ab. Bocian/Piskrzynski (6:0, 6:3) und Rometsch/Meyer (7:5, 6:4) betrieben nur noch Ergebniskorrektur.

Niederrheinliga Herren 75: TV Blau-Weiß Wülfrath - Blau-Weiß Issum 5:1 (3:1). Nach zwei Siegen und einem Unentschieden mussten die Herren 75 aus Issum jetzt die erste Niederlage hinnehmen. Theo Clanzett (6:3, 6:1) holte den Ehrenpunkt für die Gäste. Im Doppel hatten Theo Vermeulen/Clanzett einen Erfolg auf dem Schläger, verloren aber letztlich mit 6:7, 7:5, 8:10. Weiter geht's am kommenden Dienstag beim punktgleichen Verfolger Stadtwald Hilden.

Niederrheinliga Herren 80: Blau-Weiß Issum - TC Bredeney 0:4. Die Issumer "80er" hatten gegen die Auswahl aus Essen nichts zu bestellen und kassierten damit im vierten Anlauf die vierte Niederlage. Hermann Düngelhoef (0:6, 1:6) und Matthias Ehren (3:6, 6:7) gaben ihre Einzel ab. Auch die Doppel Hans Achterath/Matthias Ehren (3:6, 1:6) und Hermann Düngelhoef/Hans Jetten (1:6, 0:6) mussten den Gegnern nach kurzer Zeit gratulieren.

Erste Verbandsliga Herren 75: Grün-Weiß Hochdahl - Blau-Weiß Kevelaer 3:3 (2:2). Im Vorfeld hatten die Kevelaerer auf die Wiederholung des Vorjahreserfolges gegen Hochdahl gehofft. Doch ohne Spitzenspieler Herbert Jacobs erreichte die Mannschaft nur ihr Minimalziel und trat mit einem Remis den Heimweg an. In den Einzeln überzeugten Eberhard Blobel (6:1, 6:0) und Manfred Jacobs (6:3, 6:3). Blieb die Hoffnung auf die Doppel, in denen aber schon im Vorfeld kaum mit zwei Siegen zu rechnen war. Blobel/Helmut Brauers sicherten das Remis mit einem 6:4, 6:3. "Im letzten Spiel gegen Bayer Wuppertal II möchten wir Platz vier sichern", kündigte Manfred Jacobs an. Das Duell der Tabellennachbarn steht am 28. Juni auf dem Programm.

Erste Verbandsliga Herren 65: DJK Germania Hoisten - Blau-Weiß-Gold Straelen 3:3 (2:2). Nach dem zweiten Unentschieden im dritten Spiel haben die Straelener Oldies das rettende Ufer noch nicht erreicht. Die Gäste hatten viel Pech. Hans-Werner Verweyen musste beim Stand von 3:3 im ersten Satz wegen einer Verletzung aufgeben. Und Werner Camps verlor den Match-Tiebreak (6:3, 2:6, 5:10). Jacob Berghs (6:2, 6:1) und Günter Pasch (7:5, 6:0) hielten die Gäste mit glatten Zwei-Satz-Erfolgen im Rennen. Berghs/Pasch verloren das erste Doppel denkbar knapp mit 4:6, 6:2, 10:12. Doch Camps/Heinz Mergel verhinderten mit einem 6:3, 6:4 die drohende Niederlage beim Schlusslicht. Am Dienstag treffen die Straelener auf heimischer Anlage auf den TC Neuss-Reuschenberg und möchten sich mit dem ersten Saisonsieg Luft im Abstiegskampf verschaffen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tennis: Jetzt hat's auch die "75"er erwischt: TC Issum verspielt Titelchance


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.