| 00.00 Uhr

Jugendfußball
Jugendturnier sorgt für volles "Haus"

Vernum. Das 21. Vernumer Jugendturnier für Fußballer war wieder ein voller Erfolg. An insgesamt vier Turniertagen kamen 1600 Nachwuchskicker vorbei, um sich die Pokale zu schnappen und sich von 1000 Zuschauern anfeuern zu lassen.

Bei herrlichen Wetterbedingungen erlebten rund 1600 Jugendfußballer und etwa tausend Zuschauer im Rahmen des 21. Vernumer Jugendturniers erneut vier spannende und erfolgreiche Turniertage.

Dank des hundertköpfigen Helferteams sowie der Unterstützung des Jugendfördervereins gelang es dem gastgebenden Verein Grün-Weiß Vernum erneut, das größte Jugendturnier im gesamten Kreis Kleve/Geldern zu veranstalten. "Wenn der Verein ruft, kommen viele Jugendteams gerne zu uns und machen dieses Event zu einem Fußballhighlight für Kids und Zuschauer", erklärte Sascha Bruckmann, stellvertretender Jugendobmann bei Grün-Weiß Vernum. Bei insgesamt neun Einzelturnieren, verteilt auf vier Tage, wurde um jeden Ball gekämpft. Ein Bambinitreff für die kleinen Kicker, mit 16 teilnehmenden Vereinen rundete das Gesamtbild ab.

Insgesamt hatten 148 Teams ihr Kommen zugesagt, letztlich traten 143 Mannschaften in den einzelnen Jahrgangsstufen an, was zu einem wahren Mammutprogramm für die Turnierleitung um Jupp Elspas, Michael Croonenbroeck und Jugendobmann Klaus Giesen wurde. "Ein halbes Jahr Vorbereitung hat sich erneut gelohnt. Und wir werden jedes Jahr ein wenig besser", sagte Giesen.

Dank großzügiger Spenden wurden zu den Turnieren insgesamt sechs Verlosungen angeboten, deren Organisation vom Vereinskassierer Rolf Schlaghecken übernommen wurde. "Insgesamt wurden über 300 Gewinne an die Kids verteilt. Selbst die wenigen Nieten wurden gegen "Trost-Eis" eingetauscht", blickte Schlaghecken auf die gelungenen Verlosungen zurück.

Mit den Spielen der C-Jugendteams startete der erste Turniertag bereits um 9.30 Uhr. Sieger des Turniers wurde die heimische Vernumer Mannschaft, die während des Turniers keine Niederlage hinnehmen musste und im Finale den TSV Nieukerk bezwingen konnte. Den dritten Platz belegte das Team des SV Blerick aus den Niederlanden. Im anschließenden Turnier der D-Jugend konnte sich das Team des SC Kapellen vor den Mannschaften aus Meerbusch und Veert durchsetzen. Am zweiten Turniertag traten in zwei Parallelturnieren die B-Jugendteams und die B-Juniorinnen an. Bei den Jungs konnten sich die Kicker des SV Brünen knapp mit 1:0 im Finale gegen den Gastgeber durchsetzen. Das Finale der B-Juniorinnen gewann das Team des SV Sonsbeck gegen die SG Kessel/Ho.-Ha.

Dritter bei den U17-Mädchen wurden die "Ladies" von Alemannia Pfalzdorf. Mit dem alljährlichen Bambinitreff der "Kleinsten" startete dann der dritte Turniertag. 16 Teams spielten ihren Treff, wobei zur abschließenden Siegerehrung alle Mannschaften mit Medaillen für eine erfolgreiche Teilnahme belohnt wurden.

Mit zwei Parallelturnieren der E1- und E2/3-Teams endete der dritte Turniertag, wobei die Vernumer Sportanlage mit 32 Teams und zahlreichen Zuschauern richtig gut besucht wurde. Sieger des E1-Turniers wurde das Team des SV Straelen vor dem Uedemer SV, Wacker Dinslaken und dem Turniergastgeber.

Bei den E2/3-Junioren gewann der SV Sonsbeck vor den Teams aus Rheinhausen und Broekhuysen sowie dem E2-Team aus Vernum. Das anschließende jährliche Sommerfest gab allen Helfern, Gönnern und Verantwortlichen des Vereins zudem die Gelegenheit, sich in gemütlicher Runde über die Turniere auszutauschen.

Mit den beiden Turnieren der F1- und F2/3-Teams endete das 21. Jugendturnier von Grün-Weiß Vernum. Sieger bei den F1-Junioren wurde das Team des VfB Homberg, vor dem SV Straelen und Alemannia Pfalzdorf. Bei den F2/3-Junioren siegte Viktoria Goch vor dem SV Straelen und dem SV Sevelen. Bilder und Ergebnisse aller Turniere sind im Internet auf der Vereinsseite auf www.gwvernum.de hinterlegt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jugendfußball: Jugendturnier sorgt für volles "Haus"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.