| 00.00 Uhr

Jugendfußball
Julian Gruber trumpft ganz groß auf

Gelderland. Jugendfußball, Qualifikation zur Kreis-Leistungsklasse der A-Junioren: Der Veerter Stürmer trifft gegen Nieukerk viermal. Broekhuysen schlägt Vernum. Von Adrian Terhorst

Am zweiten Spieltag der Relegation in der Kreisleistungsklasse der A-Junioren schaffen die Sportfreunde Broekhuysen einen wichtigen 2:1-Auswärtssieg bei Grün-Weiß Vernum. Der SV Veert gewinnt auch seine zweite Partie deutlich. Diesmal serviert er den TSV Nieukerk mit 4:0 ab.

Grün-Weiß Vernum - Sportfreunde Broekhuysen 1:2 (0:0). In einer intensiv geführten Partie schenkten sich beide Teams nichts. "Wenn wir gegen Vernum spielen, sind es meist sehr enge Begegnungen - so auf dieses Mal. Wir hatten am Ende das Glück etwas mehr auf unserer Seite", sagte Broekhuysens Trainer Franz Angendendt. Kurz nach der Pause gingen die Gäste durch einen Treffer von Tobias Paes in Führung. Vernum glich zwar durch Dennis Jäde zum 1:1 aus (69.), doch Jannis Schmitz brachte die Sportfreunde zehn Minuten vor dem Ende erneut in Führung und bescherte seiner Mannschaft damit einen knappen Auswärtssieg.

SV Veert - TSV Nieukerk 4:0 (2:0). Wenn sich die Veerter momentan auf einen Spieler verlassen können, dann auf ihren Stürmer Julian Gruber. Nach seinem Fünferpack gegen Union Wetten erzielte Gruber nun gegen den TSV Nieukerk beim 4:0-Heimerfolg alle vier Tore. "So eindeutig, wie das Ergebnis aussieht, war es aber lange Zeit nicht. Vor allem in der ersten Halbzeit war die Partie sehr ausgeglichen", sagte Veerts Co-Trainer Roland Meyer. Mit nun sechs Punkten aus zwei Spielen liegen die Veerter gut in der Spur. "Allerdings kommen mit Pfalzdorf und Nütterden noch die zwei dicksten Brocken. Entschieden ist noch lange nichts", merkte Meyer an.

So geht's am 3. Spieltag weiter: Gruppe 1: SportfreundeBroekhuysen - SG Appeldorn/Vynen-Marienbaum. Gruppe 2: Alemannia Pfalzdorf - TSV Nieukerk, SG Nütterden/Kranenburg - Union Wetten (alle Sonntag, 11 Uhr).

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jugendfußball: Julian Gruber trumpft ganz groß auf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.