| 00.00 Uhr

Handball
Kein Sieger im wichtigen Kellerduell

Straelen. Handball-Bezirksliga der Männer: SV Straelen II - Turnerschaft Grefrath II 25:25 (12:15). Obwohl nach drei deftigen Niederlage in Folge zumindest ein Punkt verbucht werden konnte, war die Enttäuschung bei den Grün-Gelben am Ende groß. Ein Sieg im Kellerduell gegen den Vorletzten aus Grefrath lag für das Schlusslicht in greifbarer Nähe. Die Straelener Mannschaft hatte den Gegner und damit auch die Partie in der zweiten Halbzeit in den Griff bekommen und lag nach 50 Minuten mit 23:19 in Führung. "Leider sind wir dann von unserer Linie abgewichen und haben Grefrath mit überhasteten Abschlüssen wieder ins Spiel gebracht", ärgerte sich SVS-Coach Michael Terhoeven über fünf ganz schwache Minuten seiner Mannschaft.

Der nach 12:15-Pausenrückstand hart erarbeitete Vorsprung war dahin. Und die Begegnung wurde endgültig zum Nervenspiel. In der intensiv geführten Schlussphase gelang es den Grün-Gelben noch zweimal, in Führung zu gehen. Doch das Happy-End blieb dem SVS letztlich verwehrt. 20 Sekunden vor Schluss kassierten die Straelener höchst unglücklich den Treffer zum 25:25 - ein bereits abgewehrter Ball war umgehend wieder beim Gegner gelandet, der sich die Chance nicht nehmen ließ. Auf der Gegenseite landete Straelens letzter Wurf an der Latte. "So ist das nun einmal, wenn man unten drin steht", sagte Michael Terhoeven mit einem Schulterzucken.

SV Straelen II: Loeker, Augustin - Weyers (4), Göhl (4/3), Pieper (3), Rath (3), Delbeck (3), van Bebber (2), Jacobs (2), Schaap (2), Seyen (1), Kurfürst, Herold, Frank.

(terh)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: Kein Sieger im wichtigen Kellerduell


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.