| 00.00 Uhr

Jugendfußball
Kevelaer und Weeze mit Rückschlägen

Jugendfußball: Kevelaer und Weeze mit Rückschlägen
Erst in der zweiten Halbzeit erwachen Straelens B-Junioren. Dennoch verliert das Team gegen Velbert. FOTO: Gerhard Seybert
Gelderland. Jugendfußball, Niederrheinliga-Qualifikation: Weezes A-Junioren verlieren zweistellig. Kevelaers B-Junioren unterliegen ebenfalls deutlich. Straelens C-Jugend holt einen 3:0-Sieg gegen Wesel-Lackhausen und punktet dreifach. Von Adrian Terhorst und Marco Büren

Während die C-Junioren des SV Straelen einen großen Schritt zum Verbleib in der Niederrheinliga machten, verloren die B-Junioren des SVS ihr zweites Qualifikationsspiel mit 0:1. Noch schlimmer erwischte es die A-Jugend des TSV Weeze in Uerdingen.

A-Junioren: KFC Uerdingen - TSV Weeze 10:0 (2:0). Keine Gnade kannten die Gastgeber aus Krefeld, die sich mit dem zweistelligen Sieg über Weeze wieder große Hoffnungen auf den Verbleib in der Niederrheinliga machen können. Zumindest bis zur Pause lag das Team von Marcel Zalewski mit einem 0:2-Rückstand noch recht gut im Rennen, nach der Pause brachen in der Weezer Abwehr aber alle Dämme.

B-Junioren: SV Straelen - SC Velbert 0:1 (0:1). Bereits nach sieben Minuten gingen die Gäste aus Velbert in Führung - und blieben es bis zum Spielende auch. Straelens Trainer Peter Kölsch hatte die Ursache für die Niederlage schnell gefunden: "Wir haben die erste Halbzeit komplett verschlafen und später unsere Chancen nicht genutzt. Velbert war im positiven Sinne aggressiver als wir." Der Sieg für die Velberter sei somit verdient, betonte Kölsch. Im letzten Spiel der Qualifikation geht es nun gegen Fortuna Düsseldorf II. "In dieser Partie müssen wir jetzt nochmal richtig Gas geben", sagt Kölsch vor der Partie gegen den Niederrheinligisten.

C-Junioren: PSV Wesel-Lackhausen - SV Straelen 0:3 (0:2). Die Straelener C-Jugend ist auf dem besten Weg, den Klassenerhalt in der Niederrheinliga zu schaffen. Nach dem torlosen Remis zum Auftakt gegen den TSV Ronsdorf fuhr die Mannschaft von Trainerin Petra Hauser gegen den PSV Wesel einen 3:0-Sieg ein. Der SVS ist damit vor dem letzten Quali-Spieltag Spitzenreiter in seiner Gruppe. "Wir waren von Beginn an total dominant, haben früh das 1:0 gemacht und keine Zweifel aufkommen lassen, dass wir das Spiel gewinnen wollen", war Hauser zufrieden. Schon zur Pause war die Partie vorentschieden, als die Gäste mit 2:0 in Führung lagen. "Das einzige Manko war wie so oft unsere Chancenverwertung. Wir hätten noch deutlich höher gewinnen können", berichtete Straelens Trainerin. Erfolgreich waren: Jonas Doekels, Max Wohlfarth und Mathis Peters.

Tuspo Richrath - Kevealerer SV 7:2 (3:1). Im zweiten Qualifikationsspiel kassierte der Kevelaerer Nachwuchs eine deutliche Pleite gegen Tuspo Richrath. "Die Niederlage war am Ende auch in der Höhe verdient. Aber es war uns schon vor der Partie klar, dass es schwierig wird, da Richrath ja aus der Niederrheinliga kommt", erklärte KSV-Trainer Michael Moll. Dabei war zur Pause noch alles drin für den KSV, als es mit 1:3 in die Kabinen ging.

Michael Changezi hatte den zwischenzeitlichen 1:2-Anschlusstreffer markiert. Zwar verkürzte Tim Hendricks auch im zweiten Durchgang noch einmal zum zwischenzeitlichen 2:4, "doch zum Ende hin haben uns einfach die Kräfte gefehlt, da wir schon früh verletzungsbedingt wechseln mussten", merkte Moll an. So erhöhte Richrath in den Schlussminuten noch mit drei weiteren Treffern auf 7:2.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jugendfußball: Kevelaer und Weeze mit Rückschlägen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.