| 00.00 Uhr

Sportschießen
Kevelaerer Jungschützen lassen der Konkurrenz keine Chance

Kevelaer. Die dritte Mannschaft der SSG Kevelaer dominiert die Landes-Oberliga Luftgewehr. Gegen Bilk und Sonsbeck gelangen zwei weitere 5:0-Erfolge.

Die Jungschützen der Schieß-Sport-Gemeinschaft (SSG) Kevelaer sind in der laufenden Saison der Landes-Oberliga Luftgewehr eine Klasse für sich. Die dritte Mannschaft um Trainer Rudi Joosten ist noch ungeschlagen und führt mit 8:0-Mannschaftspunkten und 19:1-Einzelzählern souverän die Tabelle an. Unlängst empfingen die Kevelaerer Schützen die hoch gehandelte Auswahl des SV Düsseldorf-Bilk und demonstrierten in diesem Spitzen-Wettkampf einmal mehr ihre Qualitäten.

Im ersten Duell ließ Alison Bollen der ehemaligen Bundesliga-Schützin Daniela Wimmers mit 394:389-Ringen keine Chance. Sie verbuchte dabei eine 100er Serie. Ebenfalls stark unterwegs war Maike Trötschkes, die mit 387:384-Ringen gegen Gunnar Frisch Punkt zwei für die Marienstädter erzielte. Franka Janshen brachte 393 Ringe auf die Scheibe und hatte damit leichtes Spiel gegen Gegnerin Laura Faustmann (368). Markus Bauer (383) und Kerstin Schünemann (391) machten den Kevelaerer 5:0-Erfolg perfekt.

Auch das nächste Match gegen KKS Sonsbeck ging eindeutig an die SSG Kevelaer III. Alison Bollen blieb ihren 394 Ringen treu und hielt Stefan Haag (382) auf Distanz. Maike Trötschkes setzte sich mit 385:378-Ringen gegen Georg Krahnen in Szene. Franka Janshen erzielte 388 Ringe und gewann gegen Michael Laux (384). Wie schon gegen die Bilker Auswahl sprang ein 5:0 heraus, da sich auch Markus Bauer (382) und Kerstin Schünemann(380) keine Blöße gaben.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Sportschießen: Kevelaerer Jungschützen lassen der Konkurrenz keine Chance


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.