| 00.00 Uhr

Lokalsport
Kevelaerer Kunstradfahrer gingen eifrig auf Medaillenjagd

Geldern. KEVELAER Der Anfang einer (hoffentlich) erfolgreichen Saison ist gemacht: Die jungen Kunstradfahrer des RSV "Falke" Kervenheim-Kevelaer präsentierten sich jetzt beim ersten Wettkampf im neuen Jahr in glänzender Verfassung. In Willich-Schiefbahn ließen die Talente der Konkurrenz in mehreren Wettbewerben keine Chance. So hatte Tim Schaffers in der Schüler-Altersklasse "U 11" die Nase vorn. Sein jüngerer Bruder Kai überzeugte die Wertungsrichter ebenfalls und stand in der Klasse "U 9" ganz oben auf dem Treppchen.

Eine weitere Goldmedaille ging an Sarah Kresse, die bei den "U 15"-Schülerinnen das vereinsinterne Duell mit Julia Kühnast knapp für sich entschied. Hannah Koenen (Schülerinnen "U 9") freute sich über den zweiten Platz, während Sarah Adamaschek im Wettbewerb der "U 13"-Schülerinnen auf dem vierten Rang landete. Auch die Kevelaerer Einradfahrer demonstrierten eindrucksvoll ihr Können. Die Vierer-Einrad-Mannschaft der Junioren bot in der Besetzung Verena Nilkens, Timo Kresse, Johanna Wilbers und Sarah Kresse eine nahezu fehlerfreie Vorstellung und siegte souverän.

Auch die beiden übrigen Kevelaerer Mannschaften waren für die Konkurrenz zu stark. Im Vierer-Einrad der Schüler siegten die "Falken" Sarah Adamaschek, Markus Achten, Julia Kühnast und Paula Wilbers. Die Sechser-Einrad-Mannschaft (Johanna und Paula Wilbers, Verena Nilkens, Julia Kühnast, Timo und Sarah Kresse) holte den nächsten Titel für ihren Verein. Bereits am kommenden Wochenende sind die Kevelaerer Akrobaten auf Rädern erneut im Einsatz.

Bei den Bezirksmeisterschaften, die in Moers ausgetragen werden, möchten die "Falken" nach Möglichkeit viele Fahrkarten zu den folgenden Meisterschaften auf Landesebene lösen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Kevelaerer Kunstradfahrer gingen eifrig auf Medaillenjagd


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.